Brasiliens TAM muss Sitzabstand in Flugzeugen vergrössern

tam-flugzeug

Datum: 03. September 2010
Uhrzeit: 13:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Mehr Beinfreiheit soll Sicherheit erhöhen

Die brasilianische Airline TAM muss gemäss einem Gerichtsurteil den Sitzabstand in neuen Maschinen von 74 auf 84 Zentimeter erweitern. Nach einem Bericht im brasilienflug Portal soll der Beschluss jedoch zunächst nur für Maschinen gelten, die noch nicht in Betrieb genommen wurden.

Staatsanwalt Giovane Serra Azul Guimarães vom zuständigen Staatsministerium begründete seinen Antrag auf Vergrößerung des Sitzabstandes mit Sicherheitsbedenken. Besonders bei Notlandungen seien die Passagiere durch den geringen Abstand deutlich höher gefährdet. Die Airline soll daher auch eine Entschädigungszahlung in Höhe von umgerechnet 22 Millionen Euro aufgrund „kollektiver immaterielle Schäden“ leisten. Zudem sollen in der Zukunft sämtliche Maschinen der Gesellschaft entsprechend umgebaut werden.

TAM hatte in der Vergangenheit eine entsprechende freiwillige Verpflichtungserklärung auf Erweiterung des Sitzabstandes abgelehnt. Durch die Änderung würden in sämtlichen der rund 150 Maschinen jeweils bis zu 18 Sitzplätze wegfallen. Im Durchschnitt verfügen die Fluggeräte des brasilianischen Marktführers derzeit über 138 bis 168 Sitzplätze. Auch die Fluggesellschaft Gol wurde eingeladen, die Vereinbarung zu unterzeichnen. Beide Airlines besitzen in Brasilien gemeinsam rund 90 Prozent Marktanteil auf Inlandsflügen.

Weder TAM noch Gol haben sich bislang zu der Entscheidung geäußert. Dem Gesetz nach ist lediglich ein Mindestabstand von 50 Zentimetern vorgeschrieben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Phinalanji via Flickr

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!