Vorchristlicher Indianerfriedhof in Brasilien entdeckt

museo-pains

Datum: 04. September 2010
Uhrzeit: 17:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Grabanlage ist möglicherweise bis zu 8.000 Jahre alt

In Brasilien wurde am Samstag (4.) eine vermutlich mehrere tausend Jahre alte Beerdigungsstätte entdeckt. Wissenschaftler des archäologischen Museums von Pains (Foto) im Bundesstaat Minas Gerais fanden den Friedhof der damaligen indigenen Ureinwohner in der Nähe der Stadt an einer Ausgrabungsstätte in einer Höhle.

Die Forscher entdeckten bislang drei Gräber, welche nach ersten Schätzungen zwischen 3.000 und 8.000 Jahre alt sein könnten. Der in der Region häufig vorkommende Kalkstein habe die Skelette in der Grabanlage in einen überraschend guten Zustand erhalten, so das Museum in einer ersten Stellungnahme. Dadurch sei es vermutlich möglich, die Physiognomie der Indianer bis ins Detail zu rekonstruieren.

Die Gemeinde Pains mit ihren rund 8.500 Einwohnern liegt im Herzen des Bundesstaates Minas Gerais im Südosten Brasiliens. Das Munizip wurde 1943 gegründet, Hauptindustriezweig ist der Abbau von Kalkstein und anderen Mineralien. Die zahlreichen Felsformationen und Höhlen sind zudem beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Besuchern aus den umliegenden Bundesstaaten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Stadtverwaltung Pains/MG

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!