Venezuela: Chávez beschuldigt Opposition der Sabotage des Energiesektors

hugo_chavez

Datum: 09. September 2010
Uhrzeit: 05:25 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Präsident sieht sich weiterhin von Feinden umzingelt

Präsident Hugo Chávez beschuldigte am Mittwoch die Opposition das Stromnetz in Venezuela zu sabotieren. Dies sei nach Angaben des Staatschefs ein umfassender Plan um einen Zusammenbruch seiner Regierung herbeizuführen.

„Es ist richtig. Wir stehen vor einer Welle von Sabotageakten im elektrischen Bereich“, teilte Chávez in einer Rede, die im Rundfunk und Fernsehen übertragen wurde, mit. „Sie wollen das venezolanische Demokratie-Projekt neutralisieren“, erklärte er und machte seine Gegner dafür verantwortlich, das Land zu destabilisieren und die Regierung anzugreifen.

Er beschuldigte die USA, die Kampagne zu finanzieren. Nachweise, die seine Vorwürfe belegen, konnte der Präsident allerdings nicht erbringen. Kritiker schieben die Stromausfälle auf unzureichende Investitionen und mangelnde Wartung der elektrischen Anlagen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Carlos Alberto

    Kann man denn einen Präsidenten nicht wegen Wahnvorstellungen, vorschreitender Verblödung und absoluter Unfähigkeit in die Psychiatrie einliefern lassen. Die größte Lachnummer aller Zeiten—Chavez, der unter fortschreitender Schizophrenie leidet, ist nur noch peinlich. Wie peinlich, kann man daran erkennen, dass ein Präsident der USA, der fortdauernd von diesem Dummkopf beleidigt wird, in keinster Weise reagiert. Schlimmer kann es einen eigentlich nicht treffen—Absolute Nichtbeachtung.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!