16-jähriger Chilene durchschwimmt Straße von Gibraltar

Datum: 09. September 2010
Uhrzeit: 12:36 Uhr
Ressorts: Chile, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 3 Stunden und 20 Minuten für Durchquerung benötigt

Ein 16-jähriger Chilene durchschwamm die Meerenge von Gibraltar. Für die 14 Kilometer benötigte der Schüler Nicolás Alfessi 3 Stunden und 20 Minuten.

Der junge Schwimmer gab nach der Durchquerung bekannt, dass es sich bei seiner grossartigen Leistung um eine Hommage an Víctor Contreras handelte, der als erster Chilene bereits 1981 diese Marathonstrecke bewältigte. Contreras, damals 34 und mit dem Spitznamen „The Shark“ behaftet, benötigte für die Herausforderung  3 Stunden und 27 Minuten.

Nicolás begann seine Tour von Punta Oliveros am Strand von Tarifa (Cádiz) aus und erreichte sein Ziel in Punta El Marsa (Marokko). Auf dem ganzen Weg wurde der nur mit einem leichten Neoprenanzug bekleidete Jugendliche von mittleren Windböen behindert, was ihn allerdings nicht davon abhalten konnte, für diese Strecke einen neuen chilenischen Landesrekord aufzustellen.

Die Straße von Gibraltar ist eine der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt, die täglich von ca. 300 Handelsschiffen durchfahren wird. Durch den ständig ostsetzenden Strom an der Oberfläche, hervorgerufen durch das etwa 1,4 m niedrigere Niveau des Mittelmeers gegenüber dem Atlantik, in Verbindung mit oft vorherrschenden Westwinden, die sich in der Straße durch Düsenwirkung verstärken, war sie lange ein für Schiffe schwer zu überwindendes Hindernis.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!