Ecuador: Indigene erhalten Solaranlagen

Solaranlage

Datum: 10. September 2010
Uhrzeit: 06:23 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ethnische Familien werden mit sauberer Energie versorgt

Die Regierung von Ecuador wird in den nächsten zwei Jahren 1.118 solare Stromerzeugungssysteme in den indigenen Gemeinschaften am Amazonas installieren. Mit dieser „sauberen Energie“ sollen nach einer am Donnerstag verbreiteten Erklärung des Ministeriums für Elektrizität und Erneuerbare Energien gefährdete Gebiete in dieser sensiblen Region geschützt werden.

Das Ministerium gab bekannt, dass rund 15.000 ethnische Familien der Siona, Cofán, Secoya, Huaorani, Záparos, Kichwas, Achuar und Shuar, die in den sechs Provinzen des ecuadorianischen Amazonas-Dschungel leben, von dieser Initiative profitieren werden.

„Dies ist eine Initiative der Regierung von Ecuador, welche die gefährdeten Gebiete unseres Landes mit sauberer und umweltfreundlicher Energie versorgen wird“, teilte das Ministerium mit und fügte hinzu, dass für diese Massnahme ein Investitionsvolumen von 53 Millionen US Dollar vorgesehen ist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Flughafen München

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    das wird der regierung nix mehr nützen, bei der nächsten wahl sind sie weg vom fenster….

  2. 2
    Geugi

    Das ist eben der Unterschied: Diese Regierung macht das für das Volk und nicht für sich selbst, wie die Regierungen vor ihr. Aber gerade deshalb, wird sie noch lange im Amt bleiben, wenn nicht ein krimineller der Oposition sie ermordet.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!