Hurrikan Igor: Zwei Todesopfer auf Karibikinseln

igor

Datum: 19. September 2010
Uhrzeit: 13:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Wirbelsturm bringt bis zu 12 Meter hohe Wellen

Hurrikan Igor hat, wie vom Nationalen Hurrikanzentrum in Miami vorhergesagt, weiterhin an Kraft verloren und ist im Moment ein Wirbelsturm der Kategorie 1 auf der Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala. Der Orkan erreicht Windgeschwindigkeiten von 139,4km/h und zieht weiter direkt auf die Inselgruppe der Bermudas zu, die er in wenigen Stunden voll treffen wird.

Die Behörden der Bermudas haben den Flughafen und alle Schulen auf der Insel geschlossen, hunderte Touristen haben mit den letzten Maschinen die Insel verlassen. Auf den Karibikinseln Puerto Rico und St. Croix wurden ein 16 Jahre altes Mädchen und ein kleiner Junge von einer Riesenwelle auf das offene Meer gerissen und ertranken. Die Personen hielten sich im Wasser auf, obwohl die  Behörden vor bis zu zwölf Meter hohen Wellen warnten.

In der Dominikanischen Republik wurden an der Nordküste von Puerto Plata mehrere Hütten von den Wellen weggerissen, an vielen Strandabschnitten ist das Baden verboten. In Río San Juan, einem Ort an der Nordküste der Dominikanischen Republik in der Provinz María Trinidad Sánchez, gab es nach Augenzeugenberichten starke Überschwemmungen durch abnormen Wellengang, der Teile des Ortes überflutete.

Inzwischen hat sich 350 Meilen westlich der Kapverdischen Inseln ein erneutes Tiefdruckgebiet gebildet, welches in den nächsten Stunden zum Tropensturm werden wird.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Stormpulse/Weatherchanel

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!