Brasilien: Bis zu 200 Verletzte nach Einsturz von Zuschauertribüne

queda

Datum: 20. September 2010
Uhrzeit: 14:10 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Laut Feuerwehr wurde keine Sicherheitsprüfung durchgeführt

Beim Einsturz einer Tribüne sind in Brasilien nach offiziellen Angaben 128 Personen verletzt worden, 22 davon schwer. Wie durch ein Wunder kam niemand ums Leben. Lokale Medien berichten allerdings von bis zu 200 Verletzten.

Das Unglück ereignete sich am Sonntagnachmittag in Quatro Pontes bei Marechal Cândido Rondon im Westen des Bundesstaates Paraná. Auf der Tribüne hatten sich rund 1.000 Personen auf ein Autorennen gefreut, welches dort bereits seit 5 Jahren regelmäßig in der Kleinstadt veranstaltet wird. Nach ersten Ermittlungsergebnissen war die Konstruktion jedoch nur für maximal 600 Personen ausgelegt.

Nach dem Zusammenbruch der Tribüne herrschte auf dem Veranstaltungsgelände regelrechtes Chaos. Viele Kinder standen unter Schock oder suchten ihre Eltern. Das anwesende medizinische Personal war zunächst mit der Situation völlig überfordert. Die Schwerverletzten wurden umgehend in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht, nach letzten Meldungen schwebt niemand in Lebensgefahr. Auch viele Besucher halfen mit, Verletzte in medizinische Einrichtungen zu transportieren.

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch völlig unklar. Nach ersten Erkenntnissen wurde die Tribüne nicht von der dafür zuständigen Feuerwehr auf ihre Sicherheit überprüft und abgenommen. Vermutlich hatte der nach Regenfällen aufgeweichte Boden dem Gewicht nicht standgehalten. Die Ermittlungsbehörden haben am heutigen Montag die Untersuchungen aufgenommen.

Das geplante Autorennen wurde nach dem Zwischenfall abgesagt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!