Argentinien: Verkehrsunfall fordert 14 Todesopfer

Datum: 27. September 2010
Uhrzeit: 02:05 Uhr
Ressorts: Argentinien, Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Tragödie nach Tanzveranstaltung

In Argentinien hat sich in der Nacht zum Montag ein schwerer Verkehrsunfall mit zahlreichen Toten ereignet. Nach ersten Erkenntnissen kolllidierte in der argentinischen Provinz Santa Fé kurz vor Mitternacht Ortszeit ein Lastwagen mit einem Kleinbus. Laut der zuständigen Verkehrspolizei sind dabei mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen, die meisten davon waren Jugendliche.

Die Mehrheit der Opfer ist  zwischen 10 und 16 Jahre alt. Sie gehörten zu einer Tanzgruppe, die von einem Festival aus Villa Guillermina auf dem Rückweg nach Hause war. Fünf der Jugendlichen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert – drei befinden sich auf der Intensiv-Station

Nach vorläufigen Informationen war der Bus mit etwa 19 Personen besetzt und kollidierte mit einem mit Zuckerrohr beladen LKW, der nur spärlich oder gar nicht beleuchtet gewesen war. Der Fahrer des Lkw, der keinen erforderlichen Fahrausweis für dieses Fahrzeug besaß, wurde festgenommen. Die Gemeinde Villa Guillermina verhängte drei Tage Trauer für die Opfer.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Chris

    Ganz einfach : LKW voll beladen , kommt von einem Sandweg auf die Bundesstrasse , ohne Beleuchtung Baujahr 1979 , Fahrer mit wenig Erfahrung. Der Fahrer des Renault Trafic ohne Massenbefórderungsschein , 63 -jáhriger ehemaliger Lehrer , Fahrzeug nur für max 16 Personen zugelassen. Typischer Fall für Argentinien .

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!