OAS lobt Wahlverhalten der Bürger in Venezuela

wahl venezuela

Datum: 28. September 2010
Uhrzeit: 05:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Große Lektion in Staatsbürgerkunde erteilt

Der Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) José Miguel Insulza, lobte das venezolanischen Volk für die Ruhe und Normalität während der Parlamentswahlen vom vergangenen Sonntag.

„Die Venezolaner/innen haben der Welt eine große Lektion in Staatsbürgerkunde erteilt, die Achtung verdient. Sie haben gezeigt, dass trotz ideologischer Unterschiede in der Politik des Landes, eine Wahl in Frieden stattfinden kann“, gab Insulza bekannt und fügte hinzu, dass es nun das Wichtigste sei, sich „in Anbetracht dieser Ergebnisse auszutauschen und einen gemeinsamen Weg zum Wohle aller zu finden“.

Bei den Parlamentswahlen vom Wochenende darf sich die Opposition als klarer Wahlsieger sehen. Das Regierungsbündnis aus Vereinter Sozialistischer Partei Venezuelas (PSUV), Kommunistischer Partei (PCV) und Venezolanischer Volkseinheit (UPV) kommt nach letzten Informationen lediglich auf 98 Sitze im Einkammer-Parlament in Caracas. Damit verfehlt Chávez um eine Stimme sogar eine Drei-Fünftel-Mehrheit, welche ihm das Regieren per Dekret ermöglicht hätte. Die Opposition kommt auf 67 Sitze, rechnet man die zwei Mandate der Unabhängigen Partei PPT mit hinein. Der von den Chavisten propagierte “Sozialismus des 21. Jahrhundert” gerät damit weiter ins Wanken.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!