Fidel Castro: USA wollen das Öl von Venezuela

fidel1

Datum: 28. September 2010
Uhrzeit: 09:24 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Regierung sollte in einem Meer von Lügen und Verleumdungen versenkt werden

Der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro hat die USA beschuldigt, an den riesigen Erdölreserven Venezuelas interessiert zu sein. Gleichzeitig machte er die Vereinigten Staaten dafür verantwortlich, mit einer „riesigen Medien-Kampagne“ versucht zu haben, die bolivarische revolutionäre Regierung im Vorfeld der Parlamentswahlen in einem Meer von Lügen und Verleumdungen zu versenken.

„El Commandante“ gratulierte in seiner regelmässig auf einem kubanischen Internetportal veröffentlichten Reflexion dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez zu seinem „Sieg“ und gab gleichzeitig bekannt, dass „der Feind einen Teil seiner Ziele erreichte.

„Die Opposition denkt, sie hat einen großer Sieg errungen. Ich denke genau das Gegenteil: Die Ergebnisse vom 26. September sind ein Sieg der Bolivarischen Revolution und ihres Führers Hugo Chávez Frías“, so Castro.

Staatspräsident Hugo Chávez dürfte sich trotz seiner Siegesbekundungen derzeit als grosser Verlierer der Parlamentswahlen in Venezuela sehen. Sein Regierungsbündnis aus Vereinter Sozialistischer Partei Venezuelas (PSUV), Kommunistischer Partei (PCV) und Venezolanischer Volkseinheit (UPV) kommt nach letzten Informationen lediglich auf 98 Sitze im Einkammer-Parlament in Caracas. Damit verfehlt Chávez um eine Stimme sogar eine Drei-Fünftel-Mehrheit, welche ihm das Regieren per Dekret ermöglicht hätte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Chris

    Logisch ! Es geht nur um’s Oel ! Um was denn sonst ¿¿ Glaubt etwa jemand das sich irgendwer in den USA Sorgen wegen der Menschrechte in Venezuela mach ???

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!