Evo Morales: Alter und neuer Präsident von Bolivien

morales

Datum: 06. Dezember 2009
Uhrzeit: 20:46 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

moralesWie es die Umfrageergebnisse erwarten liessen ist es auch eingetreten. Evo Morales, der erste indigene Präsident von Bolivien, wurde  in seinem Amt bestätigt.  Nach übereinstimmenden Angaben mehrerer Meinungsforschungsinstitute erhielt Evo Morales 63,2%  der abgegebenen Stimmen. Ebenfalls dürfte er auch eine Zweidrittel- Mehrheit im Senat errungen haben.

Juan Evo Morales Ayma  ist seit dem 22. Januar 2006 Präsident Boliviens. Bereits damals schrieb er Geschichte. Er gewann mit 54 Prozent der Stimmen weitaus deutlicher als erwartet die vorgezogenen Präsidentschaftswahlen am 18. Dezember 2005. Er wurde damit das erste indigene Staatsoberhaupt von Bolivien und errang den deutlichsten Wahlsieg seit Ende der letzten Militärregierung 1982.

Inoffizielle Prognosen bestätigten bereits kurz nach Schließung der Wahllokale dass Evo Morales  die Wahlen mit etwa 62 Prozent gewonnen hatte.

Sein schärfster Widersacher, der konservative frühere Militär Manfred Reyes Villa, kam auf  24,1%,  Samuel Doria Medina erhielt dagegen nur 7,7% der Stimmen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!