Westerwelle gratuliert Mario Vargas Llosa zum Literaturnobelpreis

Datum: 09. Oktober 2010
Uhrzeit: 08:43 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Herausragende dichterische Kraft

Anlässlich der Bekanntgabe der Verleihung des diesjährigen Literaturnobelpreises an Mario Vargas Llosa schickte Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle folgendes Glückwunschschreiben:

„Ich gratuliere Ihnen sehr herzlich zum Erhalt des diesjährigen Nobelpreises für Literatur.

Mit diesem Preis wird ein Werk von herausragender dichterischer Kraft ausgezeichnet, das auch ein Zeugnis Ihres tief empfundenen politischen Engagements für eine freiheitlich verfasste Gesellschaft ist. Sie haben immer wieder Unterdrückung, Korruption und die Arroganz der Mächtigen wortgewaltig kritisiert. Dabei haben Sie auch nicht davor zurückgeschreckt, sich direkt einzumischen und politische Verantwortung anzustreben. Kultur, so haben Sie immer wieder geschrieben und gesagt, darf nie von Politik und Moral losgelöst sein. Ihre engagierten Äußerungen zu aktuellen Themen haben als Plädoyer für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit Wirkung gezeigt.

Mit Ihrem umfangreichen Werk haben Sie das Bild, das wir Europäer von der lateinamerikanischen Kultur haben, ganz wesentlich erweitert und bereichert. Das hat gerade in Deutschland große Anerkennung gefunden. Ich freue mich als deutscher Außenminister besonders, dass mit Ihnen ein lateinamerikanischer Schriftsteller geehrt wird, der wie kaum ein anderer für die engen Beziehungen zwischen Ihrem Kontinent und Deutschland steht.“

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!