Hurrikan Paula nimmt direkten Kurs auf Kubas Hauptstadt Havanna

hurrikan-paula-3

Datum: 13. Oktober 2010
Uhrzeit: 11:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Prognosen sehen Zugbahn direkt über Karibikinsel

Hurrikan „Paula“ dreht weiter nach Nordosten ab und wird damit zu einer immer größer werdenden Gefahr für Kuba. Der ehemalige Wirbelsturm der Kategorie 2, der am Mittwoch auf Kategorie 1 heruntergestuft wurde, stellt mittlerweile zwar keine Bedrohung für die mexikanische Halbinsel Yucatán mehr dar, auf Kuba allerdings könnte er trotzdem noch einen Schaden anrichten. Nach letzten Prognosen soll die Zugbahn direkt über der Hauptstadt Havanna verlaufen, wo der Hurrikan am Freitagmorgen ankommen könnte.

Wie das Nationale Hurrikanzentrum in Miami (NHC) mitteilte, wandert der 9. Hurrikan der diesjährigen Saison mit rund 15 km/h auf die Karibikinsel zu und wird bereits in der Nacht zum Donnerstag die Westküste bedrohen. Es wird jedoch angenommen, dass sich die derzeitigen Windgeschwindigkeiten von rund 140 km/h im Tagesverlauf noch weiter abschwächen. Außerdem entfaltet „Paula“ laut den Meteorologen seine Kraft nur in einem eher geringen Radius von etwa 30 Kilometern ausserhalb des Zentrums.

Bereits vor zwei Jahren war der Westen Kubas von mehreren Hurrikanen heimgesucht worden. Besonders in der Provinz Pinar del Rio und auf der vorgelagerten Isla de la Juventud sind noch heute Zeichen der immensen Verwüstungen erkennbar. Die Behörden des Landes haben für einen möglichen Landfall bereits erste Schutzmaßnahmen ergriffen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: NOAA / Stormpulse

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!