Venezuela: Regierung ist verpflichtet die Oligopole zu zerschlagen

leereregale

Datum: 16. Oktober 2010
Uhrzeit: 16:20 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ernährungssicherung und Souveränität soll gesichert werden

Vizepräsident Elías José Jaua Milano teilte im Rahmen der Feier des Welternährungstages mit, dass „die Verstaatlichung der strategischen Industrien für die Erzeugung und Verteilung von Lebensmitteln im Land Teil eines Planes sind, welcher der Nation die Fähigkeit zur Ernährungssicherung und Souveränität im Einklang mit dem Verfassungsauftrag sichere“.

Um dieses zu gewährleisten ist die Regierung laut Milano dazu gezwungen, die Oligopole und Monopole zu entfernen. „Zu gegebener Zeit wird der Präsident Maßnahmen ergreifen, um das gesamte oligopolistische System, welches in unserem Land vorhanden ist, zu zerschlagen“.

Der Vizepräsident fügte abschließend hinzu, dass „das Ziel dieser Maßnahmen positive Auswirkungen auf die Kostenstruktur der Nahrungsmittelproduktion haben wird“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    roland-g

    Die Realität in VE zeigt leider das Gegenteil.
    Man ersetzt ein funktionierendes Monopol durch ein nicht funktionierendes. Es bleibt ein Monopol.
    Leere Regale gehören zum Standard in den Geschäften.
    Man sollte sich nach 11 Jahren einen anderen Schuldigen suchen.

    • 1.1
      Chris

      Mich würden ja mal die Ursachen für solche Misstánde interessieren, gibt es da irgendwelche logischen Erklárungen fúr ? Oder nur das einheitliche Gemecker ¿

      • 1.1.1
        regina -g

        Ein ganz einfaches Beispiel .
        Ein Möchtegernbauer . Keine Ahnung – von nix . Bekommt einen Kredit .
        Kauft sich ’ne Kuh , Saatgut und ein Stück Land gepachtet dazu .
        Buddelt ein paar Körner ein – und wartet – und wartet .
        Nix passiert .
        Hhmm , er hätt ja mal gießen können , den Boden lockern usw .
        Neee – das hat ihm ja keiner gesagt , außerdem – ist das ja mit Arbeit verbunden und Geld , weil Wasser & Gartengeräte kosten auch
        Das restliche Saatgut – frisst nun seine Kuh , die will ja auch leben …
        Dann wird auch sie geschlachtet , weil , kein Futter , kein Wasser usw .

        Das ist beim kleinen Bauern , wie bei einem jetzt staatlichen Unternehmen – das Gleiche
        Erst mal „habenwollen“ , aber nix investieren und von nix nicht ne Ahnung haben …

        Übrigends – „einheitliches Gemecker“ entsteht – bei einheitlichem Frust , zBsp wegen der leeren Regale !

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!