Venezuela: Außenminister bezeichnet Äußerungen der USA als unverschämt

nuclear_power_plant_operating

Datum: 16. Oktober 2010
Uhrzeit: 18:37 Uhr
Leserecho: 8 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Herren sollen sich auf ihre Zunge beißen

Die Staatschef von Venezuela und Russland unterzeichneten anlässlich des Besuches von Hugo Chávez in Moskau einen Vertrag über den Bau eines Kernkraftwerkes. Das US-State Department gab bekannt, dass die USA das Atomabkommen „sehr, sehr eng“ beobachten werden.

Bei einer Pressekonferenz in Minsk nahm der venezolanische Außenminister Nicolás Maduro zu den Äußerungen der USA Stellung: „Die Herren sollen sich auf ihre Zunge beißen. Sie besitzen Tausende von Atomsprengköpfen, welche die ganze Welt zerstören können. Jede Nation hat das Recht, Kernenergie für friedliche Nutzung zu entwickeln“, teilte Maduro mit.

Venezuela hat gewaltige Energieprobleme, welche die Regierung nicht in den Griff bekommt. Wurde in der Vergangenheit die anhaltende Dürre für das Übel verantwortlich gemacht, haben die permanenten Regenfälle der letzten Wochen die Situation nicht verbessert. Nach Meinung von Experten führen hauptsächlich die mangelnden und unqualifizierten Wartungsarbeiten zu gewaltigen Problemen im Energiesektor. Zusätzlich wiesen sie darauf hin, dass der Bau eines Atomkraftwerkes mindestens fünf Jahren benötigt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Chris

    Weiss nicht was die Aussenminister sich darüber aufregen ,. die USA beobachten doch sowieso jedes Atom des Planeten ….

    • 1.1
      roland-g

      … und nicht nur die USA :)

      • 1.1.1
        Chris

        …ja logisch, um so weniger verstehe ich das die sich da nun aufregen—-

  2. 2
    togo

    „Regenfälle der letzten Wochen die Situation nicht verbessert“

    das stimmt nicht. Die Situation hat sich verbessert!

    • 2.1
      roland-g

      in welcher Beziehung?

    • 2.2
      Choroni

      Ich weiss ja nicht wo togo wohnt, aber bei uns fällt immernoch fast täglich der Strom aus. Z.B. vom 01.09. bis 17.10. 85 Stunden. Seit anfang März sind es jetzt 310 Stunden!! Ich weiß das so genau, da ich für den Ölwechsel meines Genrators :) die Stunden notiere.

      Grüße an alle sozialistischen Träumer, die nicht hier wohnen (müssen).

  3. 3
    TT

    Guter Komentar Choroni, beachte diese Spinner doch nicht, sie wissen es eh besser

  4. 4
    tabaiba

    Hallo Leute,
    gerne wäre ich nach Venezuela gezogen, aber Hugo Chavez hält mich davon ab. Es ist ein wunderbares Land, aber ich habe Angst, daß ich auf dauer mit einer Diktatur leben müßte.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!