Chiles Präsident Piñera beginnt Europareise

ankunft-london1

Datum: 16. Oktober 2010
Uhrzeit: 19:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Reise nach England, Frankreich und Deutschland war bereits länger geplant

Chiles Staatspräsident Sebastián Piñera ist am Samstag im Rahmen seiner Europareise in Großbritannien angekommen. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Cecilia Morel und einer großen Delegation landete er am Nachmittag Ortszeit auf dem Flughafen London Heathrow. Das Vereinigte Königreich war die zweite Station seines Besuches in der „alten Welt“, begonnen hatte Piñera in Portugal, wo er mit Aussenminister Luis Felipe Amado zusammentraf. Weitere Stationen in Europa sind Frankreich und Deutschland. Die Reise war bereits länger geplant, steht jedoch nun ganz im Schatten der jüngsten Ereignisse.

Das Staatsoberhaupt hat daher neben seinem Aussenminister Alfredo Moreno, Wirtschaftsminister Juan Andrés Fontaine sowie verschiedenen Parlamentariern und Wirtschaftsvertretern einige Geschenke „im Gepäck“. Wie er bei seiner Ankunft einer britischen Tageszeitung verriet, wolle er jeweils Premierminister David Cameron sowie Königin Elisabeth II., mit denen Treffen für Sonntag und Montag anberaumt sind, einen Stein aus der San-José-Mine überreichen.

Piñera kommt mit großem Selbstbewusstsein nach Europa und sich auch im Klaren darüber, dass die gerade erfolgreich abgeschlossene Mission zur Befreiung der 33 verschütteten Bergleute den Andenstaat in den Mittelpunkt weltweitem Interesses gerückt haben. „Ich glaube, heutzutage ist Chile ein viel mehr vereintes Land, viel stärker und viel besser vorbereitet für die zukünftigen Herausforderungen“ so der Präsident bei einem Empfang mit in England lebenden chilenischen Staatsbürgern in einem Londoner Hotel. Er sei stolz ein Chilene und ganz besonders der Präsident aller Chilenen zu sein.

In Deutschland wird der Multi-Millionär, der unter anderem Anteilseigner der Fluggesellschaft LAN Airlines und dem privaten Fernsehsender Chilevision ist, Ende kommender Woche erwartet. Sein Besuch beschränkt sich jedoch ausschliesslich auf die Hauptstadt Berlin. Am Donnerstag hält er zunächst an der Humboldt-Universität eine Rede zur Zukunft seines Landes, am Freitag trifft er mit Bundeskanzlerin Merkel zusammen. Anschliessend wird er sich im Roten Rathaus ins Goldene Buch der Stadt eintragen und mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) durch das Brandenburger Tor schreiten.

Am letzten Tag seines Staatsbesuches in der Bundesrepublik wird das chilenische Staatsoberhaupt am Samstag bei Bundespräsident Christian Wulff im Schloss Bellevue erwartet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Alex Ibañez / Gobierno de Chile

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!