Peru: Nachtwanderung im Dschungel als neue Touristenattraktion

Chevron Ecuador

FILE - In this Aug. 4, 2008 file photo, Donald Moncayo, an activist from the Amazon Defense Coalition, looks at oil remains over a well that was repaired by Texaco during its operation in Ecuador's Sucumbios province. Chevron Corp. said Tuesday, Sept. 1, 2009, that it will refuse to pay if an Ecuadorian judge rules against the company in a $27 billion environmental lawsuit. (AP Photo/Dolores Ochoa, file)
Datum: 24. Oktober 2010
Uhrzeit: 06:29 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Einzigartiges Naturerlebnis unter dem Sternenhimmel

Der peruanische Dschungel übt eine wachsende Anziehungskraft für Touristen aus. Im relativ unbekannten „Reserva Nacional Allpahuayo-Mishana“, 25 km westlich von Iquitos im Departamento Loreto, werden für interessierte Besucher nun Nachtwanderungen unter freiem Sternenhimmel angeboten.

Frösche, Nager, Regenwürmer, Insekten und giftige Schlangen sind nur einige der Tiere, die der Besucher bei den Führungen durch den Park beobachten kann. Der Preis für die Wanderungen liegt bei 4 US Dollar pro Person und ist direkt am Eingang des Parkes zu entrichten. Die einzigen Voraussetzungen sind laut Angaben von Gabriela del Aguila, ansässige Forscherin vor Ort, die Verwendung von Stiefeln, Hosen und langärmeligen Shirts. Die ganze Bekleidung soll dabei in dunklen Farben gehalten sein, um so mit der Natur verschmelzen zu können.

„Unser Park hat eine Fläche von ca. 58.000 Hektar. In ihm leben 194 Arten von Amphibien, 186 Reptilien, 780 Vogel und 150 Säugetier-Arten. Die Wanderung unter dem Sternenhimmel ist ein einzigartiges Schauspiel“, so Aguila.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!