Venezuela investiert 780 Millionen Dollar im Iran

pdvsa

Datum: 24. Oktober 2010
Uhrzeit: 12:21 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Größte Erdölgesellschaft Lateinamerikas erschließt Gasvorkommen

Die Petróleos de Venezuela S. A. (PDVSA), größte Erdölgesellschaft Lateinamerikas und Venezuelas größter Exporteur, wird nach Angaben eines iranischen Regierungsvertreters rund 780 Millionen US Dollar (560 Millionen Euro) in ein Projekt im Iran investieren.

„Während des jüngsten Besuches der venezolanischen Delegation in unserem Land unterzeichneten beide Seiten ein Abkommen. Die venezolanische PDVSA wird  780 Millionen US Dollar in ein Gas-Projekt in „South Pars“ (Ort des Gas Carrier) investieren“ gab Projektleiter Hamid Akbari bekannt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: globo

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    roland-g

    Geld scheint ja ohne Ende vorhanden zu sein; warum investiert El Presidente dann nicht im eigenen Land???

  2. 2
    @Roland-g

    Wofür denn? damit alles verbraucht wird und nichts zurück kommt?

    • 2.1
      regina -g

      ein roland- g – ist ausreichend oder fällt Dir kein eigener Name ein ?
      ——————-
      Dein Zitat :
      „Wofür denn? damit alles verbraucht wird und nichts zurück kommt?“

      An wen sind Deine Fragen gerichtet ?
      An den Schreiber dieses Artikels oder an Deinen Vorgänger ?

  3. 3
    albert einstein

    der grosse führer investiert tüchtig im iran, dafür darf die feuerwehr täglich tausende von pendlern aus den steckengebliebenen u-bahnzügen in caracas evakuieren, da kein geld vorhanden ist, die wartungsarbeiten und erneuerungen zu bezahlen. die regierung empfiehlt auf andere verkehrsmittel auszuweichen….. so ein stuss! auf welche denn? da ja im iran keine bolivares investiert werden können, können ja jene deviesen benutzt werden, welche man nicht mehr für notwendige importe braucht. …… die leeren regale lassen grüssen. man geht nicht mehr einkaufen in venezuela, sondern begibt sich auf nahrungssuche…. so ist das.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!