Tod von Néstor Kirchner: Brasilien ruft dreitägige Staatstrauer aus

kirchner

Datum: 27. Oktober 2010
Uhrzeit: 13:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Staatspräsident Lula bedauert Tod von "brüderlichem Freund"

Brasilien hat zum Gedenken an den überraschend verstorbenen ehemaligen argentinischen Staatspräsidenten Néstor Kirchner ( †60) eine offizielle dreitägige Staatstrauer ausgerufen. In einer am Mittag Ortszeit veröffentlichten schriftlichen Stellungnahme sprach Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva der Ehefrau und amtierenden Präsidentin von Argentinien, Cristina Kirchner, im Namen des brasilianischen Volkes sein Beileid aus.

Bereits am Vormittag hatte sich Lula im Rahmen einer Führung durch die Hafenanlage in Itajaí im Bundesstaat Santa Catarina betroffen gezeigt. „Wir haben die Nachricht soeben erhalten, eine traurige Nachricht, die uns unser Botschafter in Argentinien mitgeteilt hat, dass der ehemalige argentinische Präsident Néstor Kirchner an einem Herzanfall gestorben ist“ so das Staatsoberhaupt.

Die brasilianische Regierung hat mit Bestürzung die Nachricht vom Tod des Generalsekretärs der Union der Nationen Südamerikas (Unasur) und ehemaligen Präsidenten der Republik Argentinien, Néstor Kirchner, erhalten. In Néstor Kirchner hatte ich stets einen großen Verbündeten und einen brüderlichen Freund. Bemerkenswert war seine Arbeit zum wirtschaftlichen, sozialen und politischen Wiederaufbau seines Landes und sein Einsatz im Kampf für eine südamerikanische Integration. Die Brasilianer teilen den Schmerz unserer argentinischen Brüder in diesem bitteren Moment.

Ich übermittle im Namen meiner Regierung und dem brasilianischen Volk der Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner unser aufrichtiges Beileid und unsere Solidarität.

Als Zeichen unseres Mitgefühls habe ich eine dreitägige offizielle Staatstrauer erlassen.

Luiz Inácio Lula da Silva
Präsident der Föderativen Republik Brasilien

Néstor Kirchner hatte sich gemeinsam mit seiner Ehefrau in der patagonischen Stadt El Calafate auf dem Landsitz der Familie aufgehalten. Am Mittwochmorgen war er laut lokalen Medien gegen 10 Uhr Ortszeit mit Herzproblemen in eine lokale Klinik eingeliefert worden, wo er einen plötzlichen „Herz-Atemstillstand“ erlitt und verstarb. Er war bereits in diesem Jahr aufgrund von Arterienverengung zweimal am Herzen operiert worden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Telam

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!