Tod von Néstor Kirchner: Deutschland kondoliert Argentinien

kirchner

Datum: 28. Oktober 2010
Uhrzeit: 10:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Merkel lobt "großen persönlichen Einsatz" des Verstorbenen

Die deutsche Bundesregierung hat dem argentinischen Volk zum Tod von Néstor Kirchner kondoliert. In einem an die amtierende argentinische Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner gerichtetem Schreiben erinnerte Bundeskanzlerin Angela Merkel an den „grossen persönlichen Einsatz“, mit dem der ehemalige Präsident „für das Wohl des argentinischen Volkes eingetreten“ sei.

Sehr geehrte Frau Präsidentin,

die Nachricht vom plötzlichen Tode Ihres Mannes erfüllt mich mit großer Trauer. Ich möchte Ihnen, Ihrer Familie und dem argentinischen Volk mein tief empfundenes Beileid aussprechen.

Mit großem persönlichen Einsatz ist Präsident Kirchner für das Wohl des argentinischen Volkes eingetreten. Seine Politik hat maßgeblich beigetragen, dass sich Ihr Land von einer tiefen Krise erholt hat.

Noch in lebhafter Erinnerung ist mir meine Begegnung mit ihm in Wien im Mai 2006 auf dem EU-Lateinamerika-Gipfel.

Ihnen und Ihren Angehörigen wünsche ich die Kraft, diesen schweren persönlichen Verlust gemeinsam zu tragen.

Mit stillem Gruß

Angela Merkel
Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

Néstor Kirchner, zuletzt Generalsekretärs der Union der Nationen Südamerikas, war am Mittwochmorgen überraschend im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt in der patagonischen Stadt El Calafate gestorben. Weltweit hatten Politiker bestürzt auf die Nachricht reagiert, zahlreiche Staatsoberhäupter haben inzwischen ihre Teilnahme an den am Freitag in der Hauptstadt Buenos Aires stattfindenden Trauerfeierlichkeiten angekündigt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: presidenteargentina

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!