Dominikanische Republik: Zwei starke Frauen auf dem Erfolgsweg

Charmaine Reid, Botschafter Christian Germann und Nicole Grether

Datum: 03. November 2010
Uhrzeit: 12:36 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Unmittelbare Unterstützung des Kulturreferats der deutschen Botschaft

Die deutsche Badminton-Olympionikin Nicole Grether und ihre kanadische Doppelpartnerin Charmaine Reid, die seit mehren Jahren erfolgreich im Team zusammen spielen, nahmen vom 28. – 31. Oktober 2010 an dem durch die dominikanische Badminton-Federation veranstalteten “II. CAMPEONATO SANTO DOMINGO OPEN INTERNACIONAL“ im Badminton teil.

Auch durch teilweise widrige Umstände in puncto Organisation und Unterbringung ließen sie sich nicht beirren und konnten durch Siege gegen ein einheimisches und zwei kanadische Teams glänzen. Im Halbfinale gelang ihnen ein souveräner Sieg gegen die frisch gebackenen Pan American Meisterinnen. Das Finale entschieden sie in einem kampfbetonten Spiel ebenfalls für sich, so dass am Ende der – wohlverdiente – Turniersieg stand.

Im Einzel war Nicole Grether ebenfalls erfolgreich und musste sich im Halbfinale nur knapp in drei hart umkämpften Sätzen gegen die spätere Siegerin aus Portugal geschlagen geben. Ihre Doppelpartnerin Charmaine Reid erreichte nach einem zwar erhofften aber dennoch nicht unbedingt erwartbaren Sieg gegen die vor einer Woche frisch gekürte Pan American Meisterin aus den USA das Viertelfinale. Wegen einer plötzlich aufgetretenen Verletzung musste sie jedoch auf den Einzug in das Halbfinale verzichten.

Wer ist Nicole Grether?

Nicole Grether ist eine sehr sympathische und hoch professionelle Sportlerin, die sich seit ihrem achten Lebensjahr mit ganzer Hingabe dem Badmintonspiel verschrieben hat, einem Sport, der in Deutschland und vielen anderen Teilen der Welt eher ein Schattendasein fristet, jedoch in weiten Teilen Asiens die unumstrittene Sportart Nr. 1 ist. Sie spielt seit 2004 für den Erst-Ligisten SG EBT Berlin, war WM-Dritte mit der Damen-Nationalmannschaft, Vize-Europameisterin im Damendoppel und Gewinnerin von fünf Bronzemedaillen bei verschiedenen Europameisterschaften. Bei den Olympischen Spielen in Sydney und Athen war sie im Kader der deutschen Mannschaft und erreichte dabei jeweils den neunten Platz. Mit bisher 26 deutschen Meistertiteln sowie 106 Länderspieleinsätzen ist sie Rekordnationalspielerin des Deutschen Badminton-Verbandes. In zwei Wochen wird sie nach 12 Jahren die Bundeswehr verlassen, die ihr nach eigenen Worten optimale Fördermöglichkeiten für ihre sportliche Entwicklung geboten hat. Ohne diesen einmaligen Rückhalt wären alle bisherigen Erfolge nicht realisierbar gewesen.

Nicole Grether führt den Turniererfolg in der Domikanischen Republik nicht zuletzt auch auf die unmittelbare Unterstützung des Kulturreferats der deutschen Botschaft zurück, das mit Flaggen und Luftballons zum Finale erschienen war und die beiden Spielerinnen so zu Höchstleistungen angetrieben hatte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Botschaft Santo Domingo

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Chris

    Thema Batminton : das ist auch eine geografische Angelegenheit , Hier in Argentinien gibt es nicht einmal die Schláger im handel es sei denn in einigen wenigen Spezialláden in Buenod Aires. Grund dafúr ist auch das es fast nie Windstill ist , immer eine Brise aus irgendeiner Richtung weht . Daher erlangt diese Sportart hier keine Popolaritát

  2. 2
    Chris

    Nischt mit Popo !! Popularitát

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!