Peru exportiert Ethanol nach Holland

Ethanol

Datum: 11. Dezember 2009
Uhrzeit: 22:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

EthanolPeru exportiert seine erste Lieferung Ethanol am heutigen Samstag nach Holland. Die Ladung wird in wenigen Wochen in Rotterdam erwartet.

Dies ist der erste Export von Biokraftstoff in Peru. Nach drei Jahren intensivster landwirtschaftlicher Arbeit im peruanischen Departement Piura konnten nun 8.000 Kubikmeter Ethanol für den Transport nach Holland fabriziert werden.

Die neu erbaute Fabrik in Cana Brava ist die erste Ethanol-Fabrik in Peru. Die Anlage kostete rund US $ 185 Millionen und hat mehr als 2.000 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen. Monatlich können in der modernen Produktionsstätte bis zu 350.000 Liter Ethanol produziert werden.

Vor einigen Jahren erzeugten die USA und Brasilien zusammen über 90 % der weltweiten Jahresproduktion von 365,67 Mio. hl. In Brasilien werden gegenwärtig mehr als 21 Mrd. Liter – nach 17,3 Mrd. l 2006 und 18,3 Mrd. l 2007 – Ethanol hergestellt. Im Jahre 2010 soll die Produktionsmenge bei ca. 30 Mrd. Liter liegen. Brasilien ist auch in der Lage, mit 16 ct/l zum günstigsten Preis Ethanol aus Zuckerrohr produzieren zu können.

Da die weltweite Nachfrage nach Biokraftstoffen stetig zunimmt, versuchen immer mehr Länder in ganz Lateinamerika Ethanol zu produzieren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!