Honduras wird Millenniums-Entwicklungsziele nicht erreichen

Datum: 11. November 2010
Uhrzeit: 15:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Millennium Development Goals in weiter Ferne

In seinem heute veröffentlichten Bericht hat der UNDP Exekutivausschuss (Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen) darauf hingewiesen, dass Honduras mehr als die Hälfte der acht „Millennium-Entwicklungsziele 2015“ nicht erreichen wird.

Nach dem Bericht des United Nations Development Programme (UNDP) gibt es im Land Verzögerungen bei der Beseitigung der Armut, beim Ausbau der Grundschulbildung, Senkung der Kinder/Müttersterblichkeit und der Kontrolle von Aids. In Honduras leben von acht Millionen Einwohnern nach Angaben des Nationalen Instituts für Statistik 60 Prozent unterhalb der Armutsgrenze, in den ländlichen Gebieten steigt die Rate auf 65,4 Prozent.

Vier von einhundert Kindern sind chronisch unterernährt, mindestens 10 Prozent der Kinder haben keinen Zugang zu einer Grundschulbildung. Laut UNDP-Bericht ist es unwahrscheinlich, dass das Ziel einer Senkung der Kindersterblichkeit auf 16 pro tausend Lebendgeburten erreicht wird. Gleichzeitig bedauern die Vereinten Nationen, dass das Land keine neuen Daten über die Müttersterblichkeit besitzt.

Die Millennium-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen sind acht Entwicklungsziele für das Jahr 2015, die im Jahr 2000 von einer Arbeitsgruppe aus Vertretern der UNO, der Weltbank, der OECD und mehreren Nichtregierungsorganisationen formuliert worden sind. Diese wurden im Rahmen des so genannten Millennium-Gipfels von den Vereinten Nationen verabschiedet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!