Panama: Piraten kapern Frachter im Indischen Ozean

Datum: 11. November 2010
Uhrzeit: 17:16 Uhr
Ressorts: Panama, Welt & Reisen
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Somalische Piraten halten derzeit mindestens 30 Schiffe in ihrer Gewalt

Eine Gruppe von Piraten hat heute einen unter panamesischer Flagge fahrenden Frachter im Indischen Ozean entführt. Nach Angaben der EU befanden sich 31 Besatzungsmitglieder an Bord.

StepMap-Karte StepMap

Die MS Hannibal II hatte Pflanzenöl aus Pasir Gudang, einer Stadt in Malaysia geladen und war auf dem Weg in den Hafen der ägyptischen Stadt Suez. Der Frachter befand sich zum Zeitpunkt des Angriffs nach Angaben des Sprechers der europäischen Anti-Piraten-Mission „Atalanta“, Per Klingvall, etwa 860 nautische Meilen (1.600 Kilometer) östlich des Horns von Afrika. Klingvall fügte hinzu, dass der Kapitän des Schiffs den Angriff bestätigte. Die Mitglieder der Besatzung stammen aus Tunesien, den Philippinen, Russland, Kroatien, Georgien und Marokko.

Somalische Piraten halten derzeit mindestens 30 Schiffe und mehr als 500 Besatzungsmitglieder in ihrer Gewalt. Die Behörden warnten davor, dass mit dem nahenden Ende der Monsunzeit auch mit einer Verstärkung der kriminellen Aktivitäten an der afrikanischen Küste zu rechnen ist.

Viele Frachter weltweit fahren unter der Flagge von Panama, Honduras, Libyen oder Costa Rica, da diese Staaten den Reedereien grosse steuerliche Vorteile bei der Schiffsregistrierung bieten. Zudem sind in diesen Länder die Auflagen bei der Wartung und der Sicherheit meist geringer.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Chris

    Wer unterstützt und schützt diese Piraten eigentlich ? Wer steht dahinter , mit welchen Interessen ??

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!