Gruppen für Copa América 2011 in Argentinien ausgelost

copa-america-2011

Datum: 12. November 2010
Uhrzeit: 00:04 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Argentinien trifft im Eröffnungsspiel auf Bolivien

Im argentinischen La Plata sind am Donnerstag die Gruppen für die Copa América 2011 ausgelost worden. Gastgeber Argentinien trifft dabei in Gruppe A auf Kolumbien, Japan und Bolivien. In Gruppe B kämpft Titelverteidiger Brasilien gegen Paraguay, Ecuador und Venezuela. Der WM-Vierte Uruguay spielt in Gruppe C gegen Chile, Mexiko und Peru.

Die Südamerikameisterschaft ist nach nach der Weltmeisterschaft und der Europameisterschaft das dritt-wichtigste Fußballturnier der Welt. Der alle vier Jahre ausgetragene Wettbewerb findet im kommenden Jahr vom 01. bis 24. Juli in Argentinien statt. Neben den 10 Ländern des südamerikanischen Fußballverbandes Conmebol kämpfen zudem Mexiko und Japan um den begehrten Pokal. Seit 1993 werden regelmäßig zwei Mannschaften aus Mittel- und Nordamerika sowie Asien eingeladen, um in der Vorrunde drei Viergruppen bilden zu können.

StepMap-Karte StepMap

Laut Conmebol-Generalsekretär Eduardo De Luca wird mit dem Eröffnungsspiel zwischen Argentinien und Bolivien in La Plata die 700. Partie in der 95-jährigen Geschichte der Copa América angepfiffen. Insgesamt seien im Rahmen sämtlicher Turniere 2.327 Tore gefallen, was einen Durchschnitt von 3,3 Treffern je Spiel bedeute, so der Verbandschef bei der feierlichen Galaveranstaltung, die in ganz Lateinamerika live im Fernsehen zu verfolgen war. Als prominente Gäste waren unter anderem die argentinische Fussball-Legende Diego Maradona sowie der brasilianische Ausnahmefußballer Romário zugegen.

Weitere Spielstätten des Turnieres sind Mendoza, San Juan, Salta, San Salvador de Jujuy, Santa Fe de la Vera Cruz und Rosario. Das Endspiel wird im Estadio Monumental Antonio Vespucio Liberti in der Hauptstadt Buenos Aires ausgetragen. Letztmalig war die Copa América 1987 im Land der Gauchos zu Gast. Damals konnte sich Uruguay im Finale gegen Chile durchsetzen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Conmebol/Handout

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!