Mittlerweile 1.250 Tote durch Cholera in Haiti

cholera-haiti-211110-pic

Datum: 21. November 2010
Uhrzeit: 14:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Insgesamt 20.867 Krankheitsfälle in acht Provinzen

In Haiti sind nach jüngsten Zahlen insgesamt 1.250 Menschen der Cholera-Epidemie zum Opfer gefallen. Damit schwächte sich die Zahl der Toten im Vergleich zum Vortag mit 61 weiteren Fällen leicht ab. Die am Sonntag vom haitianischen Gesundheitsministerium MSPP veröffentlichten Zahlen sind jedoch nur vorläufig und umfassen lediglich den Zeitraum bis zum Mittwoch (17.) vergangener Woche.

Weiterhin sind acht der zehn Provinzen des Karibikstaates betroffen. Lediglich in den Departements Grande Ense und Nippes wurde noch kein Fall der bakteriellen Infektion registriert. Die meisten Todesopfer sind weiterhin in Artibonite zu beklagen. Bislang sind dort 11.974 Menschen erkrankt, 673 starben. In der Hauptstadt Port-au-Prince erhöhte sich die Zahl der Toten mit drei neuen Fällen nur leicht auf 64. In den Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen der Stadt wurden bislang 4.608 Patienten behandelt.

Den Medizinern bereits weiterhin die hohe Sterblichkeitsrate im Departement Nord Sorge. Hier sind bei 1.997 Erkrankungen bislang 193 Todesfälle (9,7%) registriert worden. In der dort gelegenen zweitgrößten Stadt des Landes Cap Haïtien war die medizinische Versorgung und die Belieferung der Bevölkerung mit notwendigen Hilfsgütern durch gewalttätige Unruhen gegen die UN-Blauhelmtruppen faktisch zum Erliegen gekommen.

StepMap-Karte StepMap

Eine gut funktionierende Gesundheitsversorgung kann nach Angaben von Experten die Letalität jedoch drastisch senken. Die Mitarbeiter der zahlreichen Nichtregierungsorganisationen im Land verweisen dabei auf die neuesten Zahlen in der Hauptstadt. Die Mortalität in Port-au-Prince liegt mit 1,4 Prozent deutlich unter dem landesweiten Durchschnitt von 2,4 Prozent. Bei adäquater medizinischer Betreuung schätzt die Weltgesundheitsorganisation die Sterblichkeit bei Cholera auf etwa ein Prozent.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Logan Abassi UN/MINUSTAH

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!