Haiti: Blauhelme aus Nepal nicht für Ausbruch der Cholera verantwortlich

IMG_2066

Datum: 22. November 2010
Uhrzeit: 08:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Alle Tests waren negativ

Oberst Ratindra Khatib, Kommandeur des nepalesischen Kontingents der UNO zur Stabilisierung in Haiti hat erklärt, dass seine Männer nicht für einen Ausbruch der Cholera verantwortlich seien. Alle Anschuldigungen seien ungerechtfertigt und wären durch bestimmte Medien verbreitet worden.

„Wir haben uns fünf verschiedenen Tests unterzogen, die alle negativ waren. Dies ist ein sicherer Beweis dafür, dass unser Bataillon nicht für einen Ausbruch dieser Krankheit verantwortlich ist“, teilte der Oberst in einem Interview mit. Das nepalesische Bataillon ist in der Stadt Cap-Haïtien untergebracht. Dort soll nach Ansicht der Experten die Seuche ausgebrochen sein. „Die Einheimischen geben uns die Schuld, weil sich unsere Basis in dem Gebiet befindet, welches als Entstehungsort der Cholera gilt. Das ist ungerechtfertigt, weil keiner unserer Soldaten im Lager das Virus hat“, so Khatib.

„Dies ist eine erwiesene Tatsache. Das haitianische nationale Labor, das Labor der UN und mehrere Labors in der Dominikanischen Republik haben Tests an den Proben meiner Männer unternommen. Alle waren negativ. Hier in Haiti ist es so wie nach jeder Katastrophe (Erdbeben). Werden die Leichen nicht verbrannt oder begraben, brechen Seuchen aus“, schloss der Kommandeur.

StepMap-Karte StepMap

Nach jüngsten Zahlen sind in Haiti insgesamt 1.250 Menschen der Cholera-Epidemie zum Opfer gefallen. Damit schwächte sich die Zahl der Toten im Vergleich zum Vortag mit 61 weiteren Fällen leicht ab. Die am Sonntag vom haitianischen Gesundheitsministerium MSPP veröffentlichten Zahlen sind jedoch nur vorläufig und umfassen lediglich den Zeitraum bis zum Mittwoch (17.) vergangener Woche.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: ALP/Gaetantguevara

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!