Venezuela: Rückläufige Umsätze und steigende Arbeitslosigkeit

Fernando-Morgado

Datum: 23. November 2010
Uhrzeit: 17:21 Uhr
Leserecho: 9 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Staatliche Wirtschaftspolitik ist falsch

Die neueste Konjunkturumfrage in Venezuela bestätigt den Niedergang der Wirtschaft des südamerikanischen Landes. Laut Fernando Morgado, Präsident von Consecomercio (Nationaler Rat für Handel und Dienstleistungen), sank der Handelsumsatz im dritten Quartal um 30,4% im Vergleich zu 2009, gleichzeitig stieg die Arbeitslosigkeit im selben Zeitraum um 6,1 Prozent.

Morgado gab bekannt, dass die neueste Konjunkturumfrage den „anhaltenden Rückgang“ im Geschäft seit Ende 2008 bestätigt. „Die Wirtschaftspolitik sollte überarbeitet, die Schließung von Unternehmen und Branchen verhindert werden. Im ganzen Land herrscht eine rechtliche und persönliche Unsicherheit. Privateigentum wird verletzt, der Zugang zu Devisen ist beschränkt „, teilte der Manager bei einer Pressekonferenz mit.

Nach seinen Worten glauben 98,1% der Arbeitgeber im Einzelhandel, dass die staatliche Wirtschaftspolitik falsch ist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Chris

    …und von alldem soll Chavez nichts wissen ?= oder wie erklárt man sich das ?

    • 1.1
      roland-g

      also ein mal versuche ich es noch :)

      In diesem Beitrag geht es um Venezuela; wo liest du hier Chavez?

      Venezuela = südamerikanisches Land
      Chavez = eine Person

      Auch wenn sich diese eine Person gern als dieses südamerikanische Land darstellt, besteht doch ein großer Unterschied. Für Venezuela stehen alle Venezolaner; ob Pro-Chavez (ca. 1/3), seine so genannten Gegner (ca. 1/3) und die ni-ni (nicht für und nicht dagegen ca. 1/3)

      Das der eingeschlagenen Weg nicht der richtige ist, sieht man in allen Ecken von Venezuela (wenn man sich dann hier ein wenig auskennt).

  2. 2
    Chris

    Es geht dabei um Venezuela , und Chavez wird grundsätzlich für alles verantwortlich gemacht was dort passiert , wo liege ich da falsch ¿

    • 2.1
      roland-g

      Ist er nun der Jefe oder nicht?

  3. 3
    Chris

    also ein mal versuche ich es noch :)

    In diesem Beitrag geht es um Venezuela; wo liest du hier Chavez?

    Venezuela = südamerikanisches Land
    Chavez = eine Person

    und wo war da nun der Witz ?

  4. 4
    regina -g

    `“dass die neueste Konjunkturumfrage den “anhaltenden Rückgang” im Geschäft seit Ende 2008 bestätigt. “
    und
    „Im ganzen Land herrscht eine rechtliche und persönliche Unsicherheit. Privateigentum wird verletzt, der Zugang zu Devisen ist beschränkt ”.

    UND NUR DARUM GEHTS IN DIESEM BEITRAG

    Warum hier wieder der Name Chavez fällt – versteh ich nicht ganz
    vielleicht will man uns – die hier Lebenden aber nur aushorchen , wie wir zu Chavez stehen …. Trau Schau Wem …. DAS hatten wir doch schon mal

  5. 5
    Gast.

    Lieber Chris.
    Wuerde Dich ganz gerne Einladen nach Hier,sogar den Mindestlohn
    schenken mal sehen wielange Du ueber die Runden kommst.
    Das Land ist und bleibt wunderschoen,die junge Generation vergiss es.
    Der Wirtschaftliche Niedergang ist seit langem zu beobachten,allerdings
    j etzt im Schweinsgalopp,und darum ging es.
    Also lassen wir unseren Fuehrer ausen vor .
    Gast

  6. 6
    Chris

    Den Mindestlohn kann ich überall verdienen , und komme damit ganz sicher nicht über die Runden, allerdings verstehe ich jetzt nicht worum es Dir dabei geht ..

    • 6.1
      roland-g

      „Den Mindestlohn kann ich überall verdienen“
      auch damit liegst du schon wieder falsch; nicht einmal das kann man dir in VE garantieren

      „allerdings verstehe ich jetzt nicht worum es Dir dabei geht “
      dann möchte ich an den Beitrag hier erinnern -> „sank der Handelsumsatz im dritten Quartal um 30,4% im Vergleich zu 2009, gleichzeitig stieg die Arbeitslosigkeit im selben Zeitraum um 6,1 Prozent“

      Und ob es dir passt oder nicht; der Kopf ist verantwortlich für das was unter ihm passiert.
      Wenn dein Arbeitgeber dir keinen Lohn zahlt, machst du sicher nicht den Pförtner dafür verantwortlich, oder?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!