Wahlauftakt in Haiti: Chaos und erstes Todesopfer

haitiwahl

Datum: 28. November 2010
Uhrzeit: 11:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am heutigen Sonntag (28.) finden die allgemeinen Wahlen in Haiti statt. Die geplante Öffnungszeit der Wahllokale um 06:00 Uhr Ortszeit konnte in mehreren Teile des Landes nicht eingehalten werden. Augenzeugen berichten, dass selbst nach mehreren Stunden Wartezeit noch keine Stimmzettel vorhanden sind. Die Wahlbeteiligung ist nach ersten Berichten gering.

Auffallend ist die starke Präsenz der UN-Blauhelme. Laut Berichten von Haitilibre wurden mehrere Menschen an der Stimmabgabe gehindert, brennende Reifenbarrikaden versperren die Strassen. Wütende Wähler sollen Steine werfen, in Port-de-Paix, einer Hafenstadt und der Hauptort im Département Nord-Ouest im Norden von Haiti, seien erste Schüsse gefallen. Ebenfalls sollen bereits Stimmzettel ausgefüllt sein, obwohl die betreffenden Personen ihre Stimme noch nicht abgaben. Ein Radiosender in der Hauptstadt Port-au-Prince berichtete, dass in der Stadt Desdunes (Departement Artibonite) ein Mann erschossen wurde. Präsident René Préval hat bereits seine Stimme abgegeben und geht nach eigenen Worten davon aus, dass es im Januar zu einer Stichwahl kommen wird.

Im Nachbarstaat zur Dominikanischen Republik werden neben dem Staatspräsidenten auch ein Drittel des Senats sowie sämtliche Abgeordnete des Parlaments von den rund 4,7 Millionen Wahlberechtigten neu bestimmt. Die MINUSTAH ist für die Logistik und Sicherheit in den rund 11.500 Wahllokalen verantwortlich. Alle Wahlunterlagen wurden bis zum heutigen Wahltag in 17 Basen der Hilfstruppen gelagert.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Michel Martelly/Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!