Venezuela würdigt Geburtstag von Andrés Bello

Datum: 29. November 2010
Uhrzeit: 06:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Einer der größten Humanisten und Denker Lateinamerikas

Venezuela würdigt heute den 229. Geburtstag von Andrés Bello. Der am 29. November 1781 in Caracas geborene Philosoph gilt als einer der größten Humanisten und Denker Lateinamerikas.

In mehreren Landesteilen der Bolivarischen Republik Venezuela sind als Erinnerung an den herausragenden Intellektuellen spezielle Programme geplant. Die Aktivitäten umfassen Kranzniederlegungen an den verschiedenen Gedenkstätten im Land, Lesungen seiner Werke sowie musikalische Darbietungen.

Andrés Bello war ein südamerikanischer Philosoph, Völkerrechtler, Philologe und Dichter. Er schuf das Chilenische Zivilgesetzbuch von 1855, eine der frühesten und bis heute wegweisenden Kodifikationen Lateinamerikas. An der Universität Caracas erlangte er mit hervorragenden Noten den Abschluss eines Baccalaureus Artis und machte sich anschließend als Hauslehrer bei den Familien der Oberschicht von Caracas einen Namen.

1800 begleitete er Alexander von Humboldt auf einem Teil seiner Südamerikareise. Für kurze Zeit war er auch Lehrer von Simón Bolívar. Im Jahre 1988 wurde in Santiago de Chile die Universidad Nacional Andrés Bello gegründet, die in den 1990er Jahren in den verschiedenen Fakultäten den Betrieb aufmahm.Das Abbild André Bellos findet sich seit Dezember 1998 auf der 20.000-Peso-Banknote Chiles. In Venezuela wird der Andrés-Bello-Verdienstorden (Orden de Andrés Bello) in mehreren Klassen verliehen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!