Peru: Sechs Touristen aus Holland und Belgien sterben bei Verkehrsunfall

PUNO

Datum: 02. Dezember 2010
Uhrzeit: 02:16 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Angeblich drittes Fahrzeug an Unfall beteiligt

Sechs europäische Touristen wurden am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Peru getötet. Nach Angaben der Polizei kamen bei der Kollision eines Busses mit einem Lastwagen  in der Nähe der Grenze zu Bolivien auch die beiden einheimischen Fahrer der Fahrzeuge ums Leben.

Ein mit 33 niederländischen und belgischen Touristen besetzter Bus der Gesellschaft “Kontiki Tours” ist der Region Puno, im Süden des Andenstaates, mit einem Lastwagen kollidiert. Bei dem Unfall kamen sechs der Passagiere und die beiden Fahrer ums Leben. Bei den toten Europäern handelt es sich nach Angaben der Behörden um vier Staatsbürger aus Holland und zwei aus Belgien. Der Name des vierten holländischen Touristen wurde noch nicht offiziell bestätigt.

Weitere 27 Passagiere wurden verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Nach Aussagen mehrerer Augenzeugen soll an dem Unfall ein zweiter Bus beteiligt gewesen sein. Dieser habe nach ihrem Bericht den Lastwagen überholt und dann scharf gebremst. Daraufhin habe der Fahrer des mit Zement beladenen Lastwagen die Kontrolle verloren und sei frontal mit dem entgegenkommenden Touristenbus zusammengestoßen.

Bei den getöteten Personen handelt es sich um: Magdalena Lemmens (68, Belgien), Adriana Misset (70, Belgien), Gerrit Van der Werd (60, Holland), Karel Van Huffeldn (65, Holland), Elvira Provoost (65, Holland), Fredy Farfán Japura (38, Peru) Fahrer des LKW und Busfahrer Ernesto Rios, ebenfalls Peru.

Update 02/12-13:30MEZ

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Twitter

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!