Fluglotsen-Streik in Spanien: Luftraum ist wieder geöffnet

iberia

Datum: 04. Dezember 2010
Uhrzeit: 05:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Tausende Flüge fallen aus

Der Fluglotsen-Streik in Spanien hat Auswirkungen für Reisende nach Lateinamerika und die Karibik. Wegen des Streiks sitzen mehr als 300.000 Reisende auf den Flughäfen des Landes fest. Nach einer Mitteilung des Verkehrsministeriums in Madrid  haben zwei Drittel der Fluglotsen ihre Arbeit wieder aufgenommen, der Luftraum ist wieder geöffnet worden. Laut Verkehrsminister Jose Blanco wird mit einer Normalisierung des Flugbetriebs in den kommenden 24 bis 48 Stunden gerechnet.

Auf der iberischen Halbinsel ist das Chaos perfekt. Ein Großteil der zivilen Flughäfen wurde am Freitag geschlossen, darunter die Airports von Madrid, Barcelona, Mallorca, Menorca, Ibiza und den Kanarischen Inseln. Die Fluglotsen hatten ihren Dienst ohne Streikankündigung beendet. Bereits gestern fielen etwa 2.000 Flüge aus. Die größte nationale Fluggesellschaft Iberia strich bis zum Sonntag, 06.00 Uhr, alle ihre Verbindungen.

Iberia, der Marktführer für Verbindungen zwischen Europa und Lateinamerika fliegt über 100 Destinationen in 43 Ländern an, davon vier in Deutschland: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main und München. Der Langstreckenverkehr ist traditionell stark auf Lateinamerika ausgerichtet, dort bedient Iberia 17 Ziele, darunter Brasilien, Argentinien, Dominikanische Republik und darüber hinaus weitere 35 Städte im Codeshare mit ihren Partnern. Die Airline forderte ihre Kunden auf, heute nicht auf den Flughäfen zu erscheinen und sich telefonisch über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Die Call-Center wurden verstärkt – Neueste Informationen unter 902 100 988, zusätzlich zu der üblichen Rufnummer (902 400 500) und unter iberia

Update 04/12 – 17:00MEZ

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Iberia

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!