UNASUR: Venezuela und Kolumbien nominieren Kandidaten für das Amt des Generalsekretärs

María Emma Mejía Vélez

Datum: 04. Dezember 2010
Uhrzeit: 07:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Amt ist nach dem Tod von Nestor Kirchner verwaist

Kolumbien und Venezuela haben offiziell einen Kandidaten für das Amt des Generalsekretärs der Union Südamerikanischer Nationen (UNASUR) nominiert. Das Amt ist nach dem Tod des ehemaligen argentinischen Präsidenten Nestor Kirchner verwaist.

Die kolumbianische Regierung hat ihre ehemalige Außenministerin María Emma Mejía Vélez vorgeschlagen, Venezuela Alí Rodríguez Araque, amtierender Minister für Elektrizität. Bogotá und Caracas gaben ihre Entscheidung beim XX. Iberoamerika-Gipfel in Mar del Plata, 400 km südlich von Buenos Aires bekannt.

Der XX. Iberoamerika-Gipfel findet vom 3./4. Dezember in Mar del Plata (Argentinien) statt. Weil die Staatschefs aus Venezuela, Bolivien, Spanien und Nicaragua das Treffen absagten, nehmen nur die Aussenminister dieser Staaten teil. Da der Gipfel dadurch nicht beschlussfähig ist, gilt es als sehr wahrscheinlich, dass der neue Generalsekretärs der UNASUR beim bevorstehenden Gipfel der Mercosur am 16. und 17. Dezember in Foz do Iguaçu, Brasilien, gewählt wird.

Mejia, 57, war während der Regierung von Präsident Ernesto Samper (1994-1998) Ministerin für Bildung und auswärtige Angelegenheiten. Zweimal versuchte sie erfolglos Bürgermeisterin von Bogotá zu werden. Derzeit leitet sie die Fundación Pies Descalzos ( Barfuß Stiftung) der Sängerin und Songwriterin Shakira.

Dr. Alí Rodríguez Araque, 73, ehemaliger Guerillero und unter anderem mehrere Jahre lang Botschafter seines Landes in Kuba, ist amtierender Minister für Elektrizität.  Araque war bereits 2000-2002 Generalsekretär der OPEP (Organisation erdölexportierender Länder).

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: casarosada/Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!