Unruhen in Haiti: Vier Todesopfer – Alle Flughäfen geschlossen

IMG_5144

Datum: 08. Dezember 2010
Uhrzeit: 16:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Sämtliche Schulen geschlossen

Bei gewaltsamen Unruhen in Haiti wurden mindestens vier Personen erschossen, zehn Verletzte mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. In der Stadt Les Cayes, einer Hafenstadt im Departement Sud, lieferten sich Demonstranten mit Stöcken, Macheten, Pistolen und Steinen eine blutige Schlacht. Nach bestätigten Berichten des städtischen Krankenhauses wurden vier Personen getötet, weitere zehn Verletzte werden ambulant behandelt.

Aus der Hauptstadt Port-au-Prince sind Schüsse zu hören. Wie Augenzeugen berichteten, ziehen im Nachbarstaat der Dominikanischen Republik tausende Menschen angesichts der Niederlage ihres Kandidaten Michel Martelly (Repons peyizan) protestierend durch die Strassen. Der nach letzten Prognosen favorisierte Musiker hatte nach dem vorläufigen Ergebnis überraschend den Einzug in die zweite Runde verpasst.

In Port-au-Prince wurden sämtliche Schulen geschlossen. Die Bewohner haben sich aus Angst in ihren Häusern verbarrikadiert. Die Fluggesellschaften American Airlines und Air Transat haben alle Flüge von und nach Port au Prince ausgesetzt, alle Flughäfen im Land sollen nach Berichten lokaler Medien geschlossen sein. In Petionville, einem Viertel von Port-au-Prince, errichteten Demonstranten Barrikaden aus großen Steinen, Schutt und brennenden Reifen. Mehrere Geschäfte wurden geplündert, Menschen rennen in Panik durch die Strassen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Gaetantguevara/Logan Abassi

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!