Klimakatastrophe: Gletscher in Patagonien schmelzen am schnellsten

Datum: 09. Dezember 2010
Uhrzeit: 06:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Lebensgrundlage von Tausenden von Kleinbauern bedroht

Die Gletscher in Patagonien schmelzen schneller als jede andere Eismasse auf dem Planeten. Dies geht aus einer Studie des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) hervor, welche am Dienstag während der UN-Konferenz über den Klimawandel in Cancun freigegeben wurde. Der Bericht belegt, dass südamerikanische Gletscher schneller an Gewicht und Masse verlieren als die in Alaska, im Nordosten der USA und in Südost-Kanada.

Laut UNEP verlieren die Gletscher der Anden, des Himalaya und in der Arktis ebenfalls an Masse, jedoch in einem kleineren Maßstab. Darüber hinaus stieg bei einigen Gletschern in Feuerland die Masse des Eises. Das Gleiche wurde im Westen Norwegens und der Südinsel von Neuseeland registriert.

„Dieser Bericht zeigt einen globaler Trend, den wir seit Jahrzehnten in einigen Regionen des Planeten beobachten. Die Schmelze wird kurz-und langfristig enorme Auswirkungen auf eine erhebliche Zahl von Menschen haben“, gab UNEP-Exekutivdirektor Achim Steiner bekannt .

Die Folgen der schrumpfenden Gletscher werden laut der Studie eine tiefgreifende Auswirkung auf die Wasserknappheit in den trockenen Regionen von Argentinien, Chile, Peru und Zentralasien haben. Da Gletscher in diesen Regionen zu den wichtigsten Wasserquellen gehören, wird duch die Schmelze die Lebensgrundlage von Tausenden von Kleinbauern vernichtet. Ebenfalls wird es zu katastrophalen Überschwemmungen kommen.

„Diese alarmierenden Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung der Bekämpfung des Klimawandels weltweit. Sie senden eine kraftvolle Botschaft an alle Politiker und den Verhandlungsführern in Cancun“, teilte der norwegische Minister für Umwelt und Internationale Entwicklung, Erik Solheim in Cancun mit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!