Venezuela: Sozialistisches Modell einzige Lösung für die Probleme auf dem Planeten

chavez

Datum: 12. Dezember 2010
Uhrzeit: 13:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Sintflutartige Unwetter direkte Folge der Ungerechtigkeit

Venezuelas Präsident Hugo Chávez hat am Dienstag mitgeteilt, dass das sozialistische Modell die einzige Lösung für die sozialen und ökologischen Probleme auf dem Planeten sei. Laut dem bolivarischen Führer zeigen die menschlichen Dramen, welche in den letzten Wochen durch die sintflutartigen Unwetter verursacht wurden, die dringende Notwendigkeit dieses System zu implementieren.

„Ich wiederhole: Wir leiden nicht wegen der verheerenden Unwetter, welche uns die Natur seit einigen Wochen beschert. Es ist eine direkte Folge der Ungerechtigkeit, die auf der Erde herrscht. Sie betrifft vor allem diejenigen, die am wenigsten haben“, so Chávez.

„Mehr denn je sind wir auf die Umverteilung der wirtschaftlichen und sozialen Ressourcen angewiesen. Dies beinhaltet die Vertiefung der demokratischen Revolution und die Beschleunigung des Marsches in Richtung Sozialismus. Es ist die Lösung der Dramen“, gab das Staatsoberhaupt bekannt. „Ich erhebe die Peitsche und das Schwert zum Kampf gegen die ruchlosen alten Laster und bekämpfe die bürokratischen Praktiken“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!