Kolumbien: Präsident zum „Man of the Year“ ernannt

Datum: 13. Dezember 2010
Uhrzeit: 06:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► 90 Prozent unterstützen Politik des Staatsoberhauptes

Die lokale Presse in Kolumbien hat Präsident Juan Manuel Santos Calderón zum „Man of the Year“ ernannt. In nur vier Monaten Amtszeit hat er nach Meinung der Medien beachtliche Erfolg in der Außenpolitik mit Ecuador und Venezuela erzielt. Ebenfalls wurde auf die Stärkung der Beziehungen mit Lateinamerika und zu den Vereinigten Staaten hingewiesen.

Besonders wurde der Einsatz von Santos während der anhaltenden Unwetter in Kolumbien erwähnt. „Er ist ein Präsident mit einer eigenen Identität und in diesen Monaten ist schwierig, eine Schwäche in seinem Management zu finden“, lautete die Erklärung der Medien. „In nur 4 Monaten deaktivierte er innere und äußere Konflikte. 90% der Kolumbianer unterstützen seine Politik “ , titelte die Zeitung El Tiempo.

Juan Manuel Santos trat 2009 vom Amt des Verteidigungsministers zurück und erklärte, als Präsident zu kandidieren, falls der damalige Amtsinhaber Uribe keine dritte Amtszeit anstreben würde. Er musste sich am 20. Juni einer Stichwahl gegen seinen grünen Herausforderer Antanas Mockus stellen und konnte den zweiten Wahlgang klar für sich entscheiden: Er erreichte rund 69 Prozent der Stimmen. Seit dem 7. August 2010 ist er amtierender Präsident Kolumbiens.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!