Kuba gewinnt den Kampf um die „Cohiba“

Cuba_gana_batalla_legal_Cohiba

Datum: 18. Dezember 2009
Uhrzeit: 16:58 Uhr
Ressorts: Kuba, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Cuba_gana_batalla_legal_CohibaNach 12 Jahren Rechtsstreitigkeiten vor den US-Gerichten entschied ein Bundesgericht in den Vereinigten Staaten zu Gunsten des kubanischen staatlichen Unternehmens Cubatabaco. Es verbot dem US-Unternehmen General Cigar den Verkauf von Zigarren mit der Bezeichnung „U. S. Cohiba-Zigarren“, welche zudem aus Tabak der Dominikanischen Republik hergestellt werden.

Das Urteil wurde von Richter Robert W. Sweet, Southern District von New York, am 14. Dezember 2009 verkündet. Es verbietet General Cigar ab sofort weiterhin Zigarren mit der Markenbezeichnung „Cohiba“ in den USA zu verkaufen.

Das Unternehmen kündigte allerdings sofort Berufung gegen das Urteil an und teilte mit, bis zur Klärung des Falles auch weiterhin Zigarren unter der Bezeichnung „Cohiba“  zu verkaufen.

„Cohiba-Zigarren“, hergestellt in der weltberühmten Manufaktur El Laguito, werden weltweit vertrieben. Seit 1964 wird die Cohiba als Geschenk für Staatsoberhäupter und Diplomaten verwendet.

Aufgrund des bestehenden Wirtschaftsembargos sind sie allerding in den USA nicht zum Verkauf freigegeben und offiziell nicht erhältlich. Die Cohiba ist die bevorzugte Zigarrensorte von Altbundeskanzler Gerhard Schröder, wodurch sie auch einem breiterem Kreis der Bevölkerung in Deutschland bekannt wurde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!