Venezuela: Chávez kündigt bevorstehende Ankunft von Fertighäusern aus Weißrussland an

Chavez

Datum: 17. Dezember 2010
Uhrzeit: 05:30 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► In 90 Tagen können drei Gebäude erstellt werden

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat heute bekannt gegeben, dass in den kommenden Tagen ein Schiff aus Weißrussland mit 150 Fertighäusern für die Flutopfer ankommen wird. Laut dem Präsidenten sind es komfortable Wohneinheiten, die einfach zu montieren sind.

„Sie sind aus Zement und Metall, besitzen eine Fläche von 55 qm mit zwei Schlafzimmern und einem Badezimmer. In 90 Tagen können drei Gebäude erstellt werden“, teilte das bolivarische Staatsoberhaupt bei einem Besuch im Bundesstaat Vargas mit. Chávez erwähnte auch die Unterstützung von China und der Türkei, um die Aufstellung der Wohnkomplexe in verschiedenen Teilen des Landes zu beschleunigen.

Die Regierung in Caracas hat bereits vor Monaten mit Belarus, Iran, Portugal und Russland ein Abkommen für den Bau/Lieferung von mehr als 30.000  Häusern unterzeichnet. Nach den verheerenden Niederschlägen, bei denen tausende Behausungen zerstört wurden, kündigte Chávez eine Erhöhung des geplanten Kontingents an.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    albert einstein

    ist es nicht ein schande, dass diee regierung ganze 11 jahre benötigte, um wahlversprechen einzulösen? leider ist es so, dass die oft gutgemeinten chavezhäuschen unter der hand an chavez-parteigänger gehen, die sie dann gewinnbringend weigernutzen. jetzt kommen nach monaten, nach jahren, ganze 150 häuschen und um 3 davon aufzustellen, brauchen die inteligenen comandantes auch noch sage und schreibe 90 tage. also ob es nicht genug arbeitslose im land gibt. statt, den obdachlosen pflasersteine, zement, armierungseisen, ein paar latten und dachplatten zu geben, sowie für nahrung zu sorgen, werden wieder und wieder armeespiekzeug gekauft. das sind gegensätze, die seinesgleichensuchen…………. schade um dieses schöne land!

  2. 2
    Olivia Kroth

    Der soziale Wohnungsbau ist von der venezolanischen Regierung seit Jahren zügig vorangetrieben worden. Viele neue Wohngebiete und Siedlungen sind in VENEZUELA entstanden.

    Glücklicherweise helfen Russland, Iran, China bei der Bautätigkeit in VENEZUELA, welches leider von der Presse in den USA und EUROPA immer wieder „verteufelt“ wird.

  3. 3
    roland-g

    „Der soziale Wohnungsbau ist von der venezolanischen Regierung seit Jahren zügig vorangetrieben worden. Viele neue Wohngebiete und Siedlungen sind in VENEZUELA entstanden.“

    Es wäre sehr interessant zu wissen, woher diese Auskunft kommt.

  4. 4
    roland-g

    „3 millones es el deficit de vivienda en Venezuela. El gob busca tapar su fracaso con 20mil casas promocionadas mediaticamente.“

  5. 5
    roland-g

    OMG

    es ist richtig, das angefangene Bauten nicht vollendet werden können; das liegt aber nicht daran, das die nicht wollen, sondern weil es nichts mehr gibt bzw. die Preise ins unendliche steigen

    3 Fertighäuser in 90 Tagen ist krass; was ist daran Fertighaus?
    Egal, die Leute haben so lange gewartet, da fallen die 450 Tage auch nicht mehr ins Gewicht.
    Nun kann man sich ausrechnen, wie lange es dauern wird, bis die fehlenden 3 Millionen Wohnungen fertig gestellt werden.

    • 5.1
      roland-g

      ups, meine Rechnung war wohl nicht korrekt :(
      1 Haus pro Monat = 12,5 Jahre für 150 Häuser :)

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!