Flugzeugabsturz auf Haiti größte Tragödie der Militär-Luftfahrt von Uruguay

15706634

Datum: 10. Oktober 2009
Uhrzeit: 20:01 Uhr
Ressorts: Panorama, Uruguay
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

15706634Der Verteidigungsminister von Uruguay bestätigte den Tod von sechs uruguayischen Soldaten bei einem Flugzeugabsturz auf Haiti und sagte, dass ein Angriff auf die Maschine ausgeschlossen sei.

Das Flugzeug befand sich auch in einem technisch perfekten Zustand.

Der Flugzeugabsturz  ereignete sich am Freitag auf Haiti, wo mehre Soldaten aus Uruguay als Teil der Friedenstruppe der Vereinten Nationen im Einsatz sind. Es ist die größte Zahl von Todesfällen an einem Tag innerhalb des Einsatzes der MINUSTAH Friedenstruppe.

„Es ist die größte Tragödie der militärischen Luftfahrt (Uruguay)“, sagte Verteidigungsminister Gonzalo Fernandez.

„Ein menschliche Fehler kann niemals ganz ausgeschlossen werden“, fügte er in einer Bemerkungen an die Presse hinzu.

Die Soldaten aus Uruguay, welche getötet wurden, waren  Captain der Air Force Jose Larrosa, Pilot, Oberleutnant Santiago Hernandez, Co-Pilot, der   Chef-Aero Techniker Jose Pastor, der erste Flugzeug Techniker Enrique Montiel, sowie die beiden zweiten Flugzeug Techniker Yihyí Medina und Néstor Morales

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!