Venezuela: Studenteproteste gegen Hochschulgesetz

caracasprotest

Datum: 23. Dezember 2010
Uhrzeit: 16:48 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Erneut Demonstrationen gegen die Regierung

Tausende Studenten haben in Venezuela gegen ein von der venezolanischen Regierung verabschiedetes Gesetz protestiert, welches den Einfluss der Regierung auf die Universitäten des Landes stärkt. Einheiten der Bereitschaftspolizei und Nationalgarde gingen in voller Kampfausrüstung mit Wasserwerfern, Schlagstöcken und Gummigeschossen gegen die Demonstranten vor. Augenzeugen berichteten von mehreren Verletzten.

Inzwischen ist offensichtlich, dass Präsident Hugo Chávez die totale Kontrolle über den Nachbarstaat von Brasilien anstrebt. Nach unzähligen Enteignungen wurde nun ein Gesetz verabschiedet, welches nach Meinung der Studenten die bisher unabhängigen Universitäten im Land zum Schweigen bringen soll. In Venezuela gelten die Hochschulen als Hort der Opposition und sind deshalb ein Dorn im Auge des bolivarischen Führers.

„Wir sind gegen dieses Gesetz, weil Chávez die bisherige Autonomie der Hochschulen einschränken will. Dieses Gesetz ist verfassungswidrig und typisch für das Vorgehen eines totalitären Regimes“, so Diego Scharifker, Präsident des Bundesverbandes der Universitäten von Venezuela.

.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Twitter

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    albert einstein

    an dieser stelle zu weihnachten, muss man sich doch fragen; „hat das volk von venezuela nicht doch einen alleinherrschenden führer, wie den chavez gebraucht?“. nur ob dies dem schönen land helfen vermag, steht in den sternen, und die sthen nicht gut, wenn man 10 jahre zurückblickt. weit über 20% der sonst schon wenigen arbeitsplätzen gingen verloren, weil niemald hier geschäfte tätigen kann oder darf, und niemand sicher ist, ob ihm auch morgen noch gehört, was er sich erschaffen hat.
    unter diesem gesichtspunkt wird nichts mehr investiert und produziert, es muss zu 80% importiert werden. und weiter wo will jemand noch geld verdienen, der nicht beim staat, chavezpartei oder militär arbeitet? wir werden die unangenehme zukunft erfahren. frohe weihnachten.. feliz navidad!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!