Spannungen zwischen Kolumbien und Venezuela verschärfen sich

chavez-kommandeur

Datum: 20. Dezember 2009
Uhrzeit: 22:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Regierungslager von Hugo Chávez und Alonso Uribe werfen sich gegenseitig vor, Pläne für Militärschläge auszuarbeiten.  Beide Seiten warnten davor, dass sie bereit seien, allen externen Aggression zu widerstehen. Zusätzlich beschuldigte Hugo Chávez die USA des Eindringens in den Luftraum von Venezuela.

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez warnte Kolumbien und die Vereinigten Staaten davor, sein Land anzugreifen. Sie würden diesen Schritt bereuen. Gleichzeitig beschuldigte Hugo Chávez die USA des Einsatzes von unbemannten Drohnen. Diese seien von kolumbianischem Staatsgebiet kommend über die Grenze geflogen und hätten unerlaubte Aufnahmen von venezolanischem Gebiet gemacht. Die US-Regierung nahm bis zum Sonntag Abend keine Stellung zu den Aussagen von Chávez.

„Sie bereiten einen Angriff vor, glauben Sie mir. Aber wir sind bewaffnet und sitzen nicht mit verschränkten Armen hier „, so Chávez in einer Ansprache.

„Sie ziehen militärische Einheiten in der Grenzregion zusammen und glauben dass sie uns damit Angst einjagen“, sagte Chavez. Er forderte seine Landsleute auf, sich „ruhig, aber wachsam, ohne zu verzweifeln“, auf einen möglichen Angriff vorzubereiten.

Der Verteidigungsminister von Kolumbien, Gabriel Silva, beschuldigte Venezuela für dessen Waffenkäufe im Wert von vier Milliarden US Dollar.  Die gekaufte militärische Ausrüstung  würde nicht für die inländisch öffentliche Ordnung verwendet. Sie diene alleine dem Ziel Gewalt  über die Grenzen des Staates Venezuela zu tragen. Der Minister fügte hinzu, dass Venezuela die vier Milliarden Dollar lieber den Armen im Lande hätte zukommen lassen, denn deren Bedürfnisse seien gewaltig.
Abschließend  wies Silva darauf hin, dass die kolumbianische Regierung keine Angriffspläne gegen Venezuela hege.

“ Wir sind nicht hilflos. Kolumbien hat die beste Armee in Lateinamerika. Unsere Frauen und  Männer haben in den verschiedensten Regionen des Landes gekämpft. Unsere Armee, die noch nie besiegt wurde, ist Weltklasse „, so Gabriel Silva.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!