Entführter Gouverneur tot aufgefunden

farc-big

Datum: 22. Dezember 2009
Uhrzeit: 22:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der gestern entführte Gouverneur des im Süden von Kolumbien gelegenen Departements Caquetá, Luis Francisco Cuellar, wurde tot aufgefunden.

Die Leiche von Luis Francisco Cuellar wurde erschossen in Sebastopol, einer ländlichen Gegend in der Nähe von Florencia, rund 380 Kilometer südöstlich von Bogotá, von Landwirten aus dem Bezirk Orteguaza entdeckt. Der geknebelte und misshandelte Körper des Politikers, 69, hatte Schusswunden und trug einen Sprengstoffgürtel, meldeten die regionalen Behörden in Kolumbien.

Luis Francisco Cuellar wurde gestern Abend von mutmaßlichen Mitgliedern der FARC-Guerilla aus seinem Haus entführt. Die Entfuhrer sprengten dabei die Eingangstüre des Hauses und stiessen den nur mit einem Schlafanzug bekleideten Politiker in einen Geländewagen. Beim anschliessenden Schusswechsel wurde ein Leibwächter des Gouverneurs getötet.

Einheiten der kolumbianischen Armee und Polizei nahmen mit mehr als 2.000 Personen die Verfolgung auf. Die Regierung hatte für einen Hinweis zur Entfuhrung mehrere hundertausend US Dollar ausgesetzt. Am späten Nachmittag wurde bereits das ausgebrannte Wrack des zur Entführung verwendeten Geländewagens in einer hügeligen  Zone bei  Sebastopol entdeckt.

Laut dem kolumbianischen Präsidenten Alvaro Uribe steckt hinter dem Mord zweifelsfrei die Guerilla-Organisation FARC.

„Wir können uns nicht mehr abhängig von den Launen der Terroristen machen. Es ist Zeit, energische Maßnahmen zu ergreifen“, so Uribe in einem Interview.

Inzwischen mehrt sich die Kritik an den Sicherheitsvorkehrungen der Behörden. In der Vergangenheit wurde bereits vier mal versucht Luis Francisco Cuellar zu entführen. Angesichts dieser Tatsache wurde er in seinem Haus nicht ausreichend bewacht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!