Tragödie in Brasilien: Vier Kinder beim Spielen ertrunken

tümpelsantacatarina

Datum: 12. Januar 2011
Uhrzeit: 12:41 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Erwachsene Aufsichtsperson war nicht anwesend

Vier Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren sind in Brasilien ertrunken. Der tragische Unfall ereignete sich an einem See im „Parque Turístico Ambiental de Integración“, einem bei Touristen beliebten Wandergebiet im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina an der Grenze zu Argentinien.

Nach Angaben lokaler Medien spielten die Kinder (drei Mädchen und ein Junge) zusammen mit Freunden an einem Tümpel, der sich durch starke Regenfälle zwischen Erdaushub gebildet hatte. Eine erwachsene Aufsichtsperson war nicht anwesend.

Laut Berichten der örtlichen Feuerwehr von Dionísio Cerqueira soll eines der Kinder in den Tümpel gestürzt sein. Erste Untersuchungsergebnisse von Experten gehen davon aus, dass die Spielkameraden versuchten ihren Freund zu retten. Da der See an einigen Stellen nur 50 cm tief war, liefen sie wahrscheinlich in das Gewässer, trafen auf die Untiefe von zwei Metern und versanken. Alle vier ertranken und wurden tot aus der Mitte des Tümpels geborgen. Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen.

Der Parque Turístico ist ein gemeinsames touristisches Projekt der Regierungen von Santa Catarina, Paraná und Argentinien, der mit einem Kostenaufwand von ca. 8 Millionen US Dollar errichtet wird.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Tv-Screen/Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Meine mutter ursula eikelmann ist in Mondai/Brasilien,ich weiß gar nicht ob sie noch lebt,sie kommt aus deutschland.3.11.1940 ist sie geboren,bittebenachrichtigen sie mich,wenn sie mehr wissen.

    mit freundlichen grüßen
    frau heike flegel geb.eikelmann

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!