Brasilien erlebt die schlimmste Naturkatastrophe in seiner Geschichte

shuva

Datum: 14. Januar 2011
Uhrzeit: 04:22 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Bis zu 600 Todesopfer befürchtet

Der südamerikanische Staat Brasilien erlebt die schlimmste Naturkatastrophe in seiner Geschichte. Bisher forderte die verheerende Unwetter-Katastrophe in den Bergen des Bundesstaates Rio de Janeiro mehr als 506 Menschenleben. Bis zum Donnerstagabend Ortszeit summierten sich die Todesopfer in den bislang betroffenen vier Städten Nova Friburgo, Teresópolis, Petrópolis und Sumidouro bereits auf 497. Nach letzten Berichten von offizieller Stelle werden noch bis zu 100 Menschen unter den gigantischen Schlamm- und Geröllmassen vermisst. Die Rettungsmannschaften gehen davon aus, das mehr als 600 Menschen getötet wurden. Die Szenen, die sich in den Gemeinden rund 100 Kilometer nördlich der Millionenmetropole Rio de Janeiro abspielen, sind unbeschreiblich und an Dramatik nicht zu überbieten. Dutzende Eltern haben ihre Kinder bereits in kleinen weissen Särgen auf den Friedhöfen begraben. Tausende Menschen sind verzweifelt- sie haben alles verloren.

Die Menschen stehen gelähmt vor den Trümmern ihrer Häuser. Viele graben mit blossen Händen nach Angehörigen. Zahlreiche Stadtviertel gleichen einen Bombenangriff und sind völlig zerstört. Die Katastrophe traf allerdings nicht nur die arme Bevölkerung. Viele Villen wurden verschüttet oder von den Sturzfluten mitgerissen. Die Bewohner der Gegend hatten keine Chance. Gewaltige Sturzbäche ergossen sich von den umliegenden Hängen und rissen alles mit, was ihnen im Weg stand.

Die jetzige Katastrophe übertrifft sogar das Desaster von Caraguatatuba an der Küste des Bundesstaates São Paulo. Dort starben 1967 nach tagelangen Regenfällen und dadurch ausgelösten Erdrutschen insgesamt 436 Personen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Vladimir Platonow/Agência Brasil

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!