Brasilien: TV-Hubschrauber beschossen – Notlandung

Datum: 24. Januar 2011
Uhrzeit: 12:42 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Intensive Schießerei zwischen Polizeieinheiten und Drogenhändlern

Ein TV-Hubschrauber des brasilianischen Senders TV Globo ist während des Fluges über den Hangslum “Morro da Mineira” in Rio de Janeiro beschossen und dadurch zu einer Notlandung gezwungen worden. Seit den frühen Morgenstunden ist der Ort Schauplatz einer intensiven Schießerei zwischen Polizeieinheiten und Drogenhändlern.

Nach Angaben von TV Record wurde der Helikopter von mehreren Kugeln getroffen und musste aufgrund mechanischer Probleme auf dem Flughafen von Jacarepaguá, im Osten von Rio de Janeiro, eine Notlandung machen. Globo TV gab soeben bekannt, dass die drei an Bord befindlichen Personen nicht verletzt wurden.

Im November/Dezember 2010 wurde durch das Militär, Militärpolizei und Sondereinheiten wie das BOPE (Batalhão de Operações Policiais Especiais) gegen das Comando Vermelho und andere Drogenkartelle in Rio de Janeiro eine Säuberungsaktion durchgeführt. Es ist das erklärte Ziel der brasilianischen Regierung, die Macht des organisierten Verbrechens zu brechen und noch vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 für geordnete Verhältnisse zu sorgen und die Armenviertel wieder unter staatlich-polizeiliche Kontrolle zu bringen.

Bei der Erstürmung der Favela Vila Cruzeiro mit Helikoptern und Panzerwagen kamen ca. 30 Menschen ums Leben, außerdem wurden bei den gewalttätigen bürgerkriegsähnlichen Ausschreitungen zahlreiche Busse und Autos in Brand gesteckt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!