Oberster Gerichtshof von Peru bestätigt Haft-Strafe für Alberto Fujimori

alberto

Datum: 03. Januar 2010
Uhrzeit: 20:31 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Oberste Gerichtshof in Peru bestätigte das gegen den ehemaligen Präsidenten Alberto Fujimori im April des Jahres 2009 verhängte Urteil von 25 Jahren Haft für den Mord an 25 Personen sowie derEntführung eines Geschäftsmannes und eines oppositionellen Journalisten im Jahr 1992 in vollem Umfang.

Alberto Kenya Fujimori, geboren am 28. Juli 1938 in Lima, war Präsident Perus vom 28. Juli 1990 bis zum 17. November 2000, als er wegen Korruption und Verstoßes gegen die Menschenrechte durch den Kongress seines Amtes enthoben wurde. Während seiner Regierungszeit wurden ihm zahlreiche Korruptionsaffären und Wahlbetrugs vorgeworfen. Fujimori reiste in seiner Eigenschaft als Präsident zu einem Treffen nach Asien; nach dessen Beendigung kehrte er jedoch nicht nach Peru zurück, sondern reiste weiter nach Japan.

Fujimori wurde aufgrund seiner Menschenrechtsverletzungen und weiterer Vorwürfe mit internationalem Haftbefehl gesucht. Wegen seiner japanischen Eltern wurde ihm am 12. Dezember 2000 die japanische Staatsbürgerschaft zuerkannt. Dies schützte ihn in Japan vor einer Abschiebung nach Peru. Bei der Einreise nach Chile wurde Fujimori jedoch wegen des bestehenden internationalen Haftbefehles am 7. November 2005 in Santiago verhaftet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!