Brasilien: Pole überquert Atlantik mit dem Kajak

atlantiküberquerung

Datum: 06. Februar 2011
Uhrzeit: 03:47 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Mehr als 3 Monate unterwegs

Ein polnischer Staatsbürger hat in einem Kajak den Atlantik überquert und nach mehr als 3 Monaten die Küste in Brasilien erreicht. Der am 09. September 1946 geborene Aleksander Doba ist damit der erste Pole und der dritte Mensch, dem die 5.394 km (3.352 Meilen) lange Überquerung des Atlantiks in einem Kajak gelang.

Doba startete am 26. Oktober 2010 um 2:30 Uhr MEZ in Dakar, der Hauptstadt von Senegal. Sein Kajak wurde nur durch seine eigenen Muskeln mit dem Paddel angetrieben. Der Abenteurer hatte auf seiner Überfahrt mit schwierigen Wetterbedingungen, enormer Müdigkeit, der Strömung und hohen Wellen zu kämpfen. Besonders machte ihm die Hitze zu schaffen, weshalb er des öfteren nur während der Nacht paddeln konnte. Am 2. Februar 2011 um 9:50 Uhr MEZ erreichte er nach 99 Tagen, 7 Stunden und 20 Minuten die Küste von Acaraú, im brasilianischen Bundesstaat Ceará. Aleksander wollte ursprünglich Fortaleza, die Hauptstadt von Ceará ansteuern. Die Meeresströmung war jedoch zu stark für ihn und ließ ihn ca. 255 Kilometer nach Norden abdriften. Unter dem Begrüßungskomitee befand sich auch der polnische Botschafter in Brasilien, Jacek Junosza Kisielewski.

StepMap-Karte StepMap

Bei dem Kajak handelte es sich um eine Spezialanfertigung aus einem Carbon Aramidfaser-Verbund. Es wurde in Stettin (Polen) von Andrzej Arminski produziert und speziell von Rafal Glodek, Michal Klimka und Radoslaw Zygmunt auf die Bedürfnisse für diese Fahrt angepasst. Das sieben Meter lange Boot war mit einer Entsalzungsanlage, Solarpanel, Batterien und mehreren Behältern für Frischwasser ausgestattet. Zusätzlich verfügte es über ein Survival-Kit, ein Satellitentelefon und ein GPS-System. Als Verpflegung war Astronautennahrung an Bord, ein selbst gefangener Fisch bereicherte dabei den Speiseplan.

Aleksander wird nun für zwei Wochen einen wohlverdienten Urlaub in Fortaleza verbringen und dann zu seinem endgültigen Bestimmungsort nach Washington, USA aufbrechen. Nach seiner Ankunft wird er entscheiden, ob er das Flugzeug zurück nach Hause nimmt, oder zu einer neuen Passage nach Europa in See sticht.

Zusammenfassung der vollbrachten Leistung:

  • Insgesamt zurückgelegte Strecke: 5.394 km (3.352 Meilen)
  • Durchschnittliche Geschwindigkeit: 2.26 km / h (1.4 Meilen pro Stunde)
  • Durchschnittliche tägliche Entfernung: 54 km (33.5 Meilen)
  • Maximale Tageskilometer: 126.5 km (78.6 Meilen)

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Handout/Arsoba Travel

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Bruno

    Seit wann ist Aracaju nördlicher von Fortaleza? Wer hat die Karte hier gefälscht?

    • Das ist korrekt. Aracaju liegt nicht nördlich von Fortaleza. Es handelt sich allerdings, wie im Text beschrieben, um Acaraú. Und der Ort befindet sich nördlich der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Ceará-Fortaleza.

      redaktion latina-press

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!