Ex-Präsident macht Venezuela und USA für Drogenprobleme in Mexiko verantwortlich

fox

Datum: 08. Februar 2011
Uhrzeit: 15:53 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Forderung nach Legalisierung des Drogenkonsums

Der ehemalige Präsident von Mexiko, Vicente Fox, hat die USA und Venezuela für die Drogenprobleme in seinem Land verantwortlich gemacht. Gleichzeitig forderte er bei einer Tagung in Santiago, der zweitgrössten Stadt der Dominikanischen Republik, eine Legalisierung des Drogenkonsums.

Laut Fox richten Zigaretten mehr Schaden an als Marihuana, ihr Konsum ist jedoch legal. „Die Drogenproblematik hat viel Unheil in Mexiko verursacht und ist ein gewaltiges Problem. In Kolumbien werden weiterhin Drogen für die USA produziert, deren Transport über Venezuela nach Mexiko durch die Regierung von Chávez erleichtert wird“, so der Ex-Präsident in einem Interview.

Vicente Fox war von 2000 bis 2006 Präsident von Mexiko. Er trat sein Amt am 1. Dezember 2000 an. Seine Amtszeit lief zum 1. Dezember 2006 aus, die mexikanische Verfassung erlaubte keine Wiederwahl. Sein Nachfolger ist der am 2. Juli 2006 gewählte Felipe Calderón. Vor seiner Wahl zum Präsidenten war Vicente Fox Gouverneur des mexikanischen Bundesstaates Guanajuato. Davor arbeitete er als Manager für Coca-Cola in Mexiko.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Almomento

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. ..ich bin auch der Ansicht, dass man alle Arten von Drogen legalisieren müßte, die Preise für den Stoff würden so drastisch fallen, dass sich das Geschäft kaum noch lohnt. Drogenkriege wie in Mexiko, wo jedes Jahr mehr Menschen ums leben kommen als bei allen Selbstmord-Attentaten zusammen, würden der Vergangenheit angehören..
    Grüße, Sascha Blodau

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!