Traum vom schnellen Internet auf Kuba: Aber nicht für Alle

cable-cuba

Datum: 10. Februar 2011
Uhrzeit: 12:35 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Schnelle Verbindung nur für ausgewählten Personenkreis

Ein von Venezuela aus mit einem Spezialschiff verlegtes Unterseeglasfaserkabel kam am Mittwoch (9.) am Strand von Siboney bei Santiago de Cuba an. Das 70 Millionen US-Dollar teure und vom Bruderstaat Venezuela bezahlte Kabel soll der kommunistischen Nachbarinsel der Dominikanischen Republik eine schnellere Internetverbindungen ermöglichen.

“Das Problem einer effektiven und funktionellen Konnektivität wird sich nicht über Nacht lösen lassen. Die Technologie ist teuer und erfordert die Notwendigkeit weiterer Investitionen”, teilte der stellvertretende Minister für Informatik und Kommunikation (MIC), Ramon Linares bereits vor Tagen mit. “Unsere Priorität bleibt weiterhin die Schaffung von kollektiven Zugangspunkten zum Internet, neben der Stärkung der Verbindungen in der wissenschaftlichen Forschung, Bildung und Gesundheit des Landes”.

Im Augenblick erfolgt die Internetverbindung über Satellit, hat eine geringe Bandbreite und verursacht relativ hohe Kosten. Die Verbindung durch das karibische Meer wird eine geschätzte Lebensdauer von etwa 25 Jahren haben. Mit Inbetriebnahme der neuen Technik wird die bisher einzig bestehende Verbindung über Satellit nach Angaben der Regierung Satellit jedoch nicht eingestellt.

StepMap-Karte StepMap

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Granma

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Uli PETER

    „Venezolanisches Schiff zur Verlegung des Unterseekabels“ Es handelt sich also um einen“Kabelleger: Das kann man getrost sagen!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!